Romagnieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Romagnieu
Romagnieu (Frankreich)
Romagnieu
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement La Tour-du-Pin
Kanton Chartreuse-Guiers
Gemeindeverband Les Vals du Dauphiné
Koordinaten 45° 34′ N, 5° 39′ OKoordinaten: 45° 34′ N, 5° 39′ O
Höhe 218–364 m
Fläche 17,11 km2
Einwohner 1.571 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 92 Einw./km2
Postleitzahl 38480
INSEE-Code
Website http://www.romagnieu.fr/

Romagnieu ist eine französische Gemeinde mit 1.571 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört administrativ zum Arrondissement La Tour-du-Pin und ist Teil des Kantons Chartreuse-Guiers (bis 2015: Kanton Le Pont-de-Beauvoisin).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romagnieu liegt etwa 23 Kilometer westlich von Chambéry. Der Guiers verläuft an der nördlichen und nordöstlichen Grenze der Gemeinde, der Bièvre im Westen. Romagnieu wird umgeben von den Nachbargemeinden Aoste im Norden und Nordwesten, Saint-Genix-les-Villages mit Saint-Genix-sur-Guiers im Norden und Nordosten, Belmont-Tramonet im Osten, Domessin im Südosten, Le Pont-de-Beauvoisin im Süden, Pressins im Süden und Südwesten, Les Abrets im Südwesten sowie Chimilin im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A43.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 949 931 870 993 1.122 1.235 1.374 1.538
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • romanische Kapelle von Avaux
  • alte gallorömische Brücke
  • Reste der alten Burg
Kapelle von Avaux

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Romagnieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien