Roman Sandgruber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roman Sandgruber, Veranstaltungseröffnung, Linz, Juli 2013

Roman Sandgruber (* 20. Februar 1947 in Rohrbach[1]) ist ein österreichischer Historiker und Leiter des Instituts für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Johannes Kepler Universität Linz.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandgruber studierte von 1965 bis 1971 Geschichte, Germanistik und Volkswirtschaftslehre an der Universität Wien und war von 1972 bis 1988 an selbiger Universität Vertrags- und Universitätsassistent. 1982 erfolgte die Habilitation. Seit 1988 ist er ordentlicher Universitätsprofessor an der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Johannes Kepler Universität.

Sandgruber ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und war von 1996 bis 1998 Vorsitzender des Senats der Universität Linz. Von 1998 bis 2003 war er Mitglied der Österreichischen Historikerkommission.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roman Sandgruber: Lebenslauf. Johannes Kepler Universität Linz
  2. Roman Sandgruber, Lebenslauf. In: Webpräsenz des Institutes für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Linz
  3. Minister Faßmann gratuliert Gewinnerinnen und Gewinnern der Wahl zum Wissenschaftsbuch des Jahres 2019. OTS-Meldung vom 16. Jänner 2019, abgerufen am 16. Jänner 2019.
  4. Lisa Kienzl: Rezension auf hsozkult.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]