Romblon (Romblon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Municipality of Romblon
Lage von Romblon in der Provinz Romblon
Karte
Basisdaten
Region: MIMAROPA
Provinz: Romblon
Barangays: 31
PSGC: 175910000
Einkommensklasse: 3. Einkommensklasse
Haushalte:
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 37.995
Zensus 1. Mai 2010
Bevölkerungsdichte: 437,4 Einwohner je km²
Fläche: 86,87 km²
Koordinaten: 12° 35′ N, 122° 16′ O12.57611122.27111Koordinaten: 12° 35′ N, 122° 16′ O
Postleitzahl: 5500
Geographische Lage auf den Philippinen
Romblon (Philippinen)
Romblon
Romblon

Romblon ist eine philippinische Stadtgemeinde und Hauptstadt der Provinz Romblon, in der Verwaltungsregion IV-B, Mimaropa. Sie hat 37.995 Einwohner (Zensus 1. Mai 2010), die in 31 Barangays lebten. Sie wird als Gemeinde der dritten Einkommensklasse auf den Philippinen und als dörflich eingestuft.

Die Stadtgemeinde Romblom umfasst die gleichnamige Insel Romblon sowie die drei nordwestlich vorgelagerten Nebeninseln Logbon, Alad und Cobrador (Nabuso). Letztere entsprechen jeweils einem Barangay. Die übrigen 28 Barangays liegen auf der Insel Romblon. Davon bilden die mit den römische Zahlen bezeichneten Barangays Barangay I, Barangay II, Barangay III und Barangay IV den Ort Romblon innerhalb der Gemeinde.

Auf Romblon wurde im 17. Jahrhundert die spanische Festung Fuerza de San Andres fertiggestellt, sie diente zur Kontrolle des Schiffsverkehrs und zur Frühwarnung der spanischen Wachmannschaften auf der Insel, wenn die auf Beutezügen befindlichen Moropiraten, im 17. und 18. Jahrhundert, sich der Insel näherten.

In der Gemeinde befindet sich die School of Agriculture and Environmental Sciences der Romblon State University.

Baranggays[Bearbeiten]

  • Agbaluto
  • Agbudia
  • Agnaga
  • Agnay
  • Agnipa
  • Agpanabat
  • Agtongo
  • Alad
  • Bagacay
  • Barangay I
  • Barangay II
  • Barangay III
  • Barangay IV
  • Cajimos
  • Calabogo
  • Capaclan
  • Cobrador
  • Ginablan
  • Guimpingan
  • Ilauran
  • Lamao
  • Li-o
  • Logbon
  • Lonos
  • Lunas
  • Macalas
  • Mapula
  • Palje
  • Sablayan
  • Sawang
  • Tambac

Weblink[Bearbeiten]