Romina Holz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Romina Holz
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 27. Januar 1988
Geburtsort SaarbrückenDeutschland
Größe 173 cm
Position Tor
Juniorinnen
Jahre Station
1998– 1. FC Saarbrücken
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2009
2009–2010
2010–2011
1. FC Saarbrücken
SC 07 Bad Neuenahr
1. FC Saarbrücken
84 (0)
19 (0)
15 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2004–2007
2006
Deutschland U-19
Deutschland U-20
18 (0)
4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Romina Holz (* 27. Januar 1988 in Saarbrücken) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin. Die Torfrau spielte den Großteil ihrer Karriere für den 1. FC Saarbrücken.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holz spielte seit 1998 beim Nachwuchs des 1. FC Saarbrücken. Im Jahr 2007 stieg sie mit ihrer Mannschaft in die Bundesliga auf. In der folgenden Saison stand sie im Finale des DFB-Pokals. In der 12. Minute konnte sie dort einen Foulelfmeter von Renate Lingor parieren, dennoch unterlag Saarbrücken gegen den 1. FFC Frankfurt mit 1:5. Mit Saarbrücken stieg sie 2008 in die 2. Bundesliga ab und ein Jahr später wieder in die Bundesliga auf. Zur Saison 2009/10 wechselte sie zum SC 07 Bad Neuenahr. Dort blieb sie zu Saisonbeginn 560 Minuten ohne Gegentor. Im Juli 2010 kehrte sie wieder ins Tor des FC Saarbrücken zurück und beendete ihre Fußballkarriere ein Jahr später. Danach war sie als Handballspielerin beim HSV Püttlingen aktiv.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr erstes Juniorinnenländerspiel bestritt Holz am 7. April 2005 gegen Russland in Troisdorf. Im Jahre 2006 wurde Holz mit der U-19-Nationalmannschaft Europameisterin. Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2006 in Russland erreichte sie das Viertelfinale.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • U-17 Nordic-Cup Platz 3 2004
  • U-17-Nordic-Cup-Sieger 2005
  • U-19-Europameisterin 2006
  • Teilnahme an der U-20 WM in Russland 2006
  • Aufstieg in die Bundesliga 2007, 2009
  • Erreichen des DFB-Pokal-Finals 2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]