Ronja Forcher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ronja Forcher, 2019
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Meine Reise
  DE 53 22.07.2022 (1 Wo.)
  CH 49 24.07.2022 (1 Wo.)

Ronja Forcher (* 7. Juni 1996[2] in Innsbruck) ist eine österreichische Schauspielerin und Sängerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ronja Forcher ist Tochter des Schauspielers Reinhard Forcher. Sie war bereits als Sechsjährige am Tiroler Landestheater in Kinderrollen zu sehen. Von 2014 bis 2015 besuchte sie die Wiener 1st filmacademy Schauspielschule.

Ihr Filmdebüt hatte sie für den KiKA in dem Weihnachtsspecial Beutolomäus.[3] Erstmals im Kino war sie 2003 in Okariki Oraku zu sehen. Danach spielte sie in Fernsehfilmen neben Christine Neubauer, wie im Vierteiler Im Tal des Schweigens. Außerdem ist sie seit 2008 in der Rolle der Lilli Gruber in der ZDF-Fernsehserie Der Bergdoktor zu sehen.

Sie war zwei Jahre lang bis 2019 Teil des Ensembles des Tiroler Landestheaters und spielte auf der großen Bühne namhafte Rollen wie das Gretchen in Goethes Faust, Kreusa in Grillparzers Das goldene Vlies oder Vicky in Fayns Der nackte Wahnsinn.

2015 gründete sie mit vier Schauspielkolleginnen das ALICE Ensemble, ein Frauenensemble, um dem Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern in der Theaterwelt entgegenzuwirken.[4]

Forcher ließ sich 2017 für die April-Ausgabe des Playboys ablichten und kam dabei auch auf das Cover.[2]

Seit 2020 nimmt sie mit ihrem Produzententeam aus dem Haus 2000 in Berlin ihre eigene, deutschsprachige Musik auf. Ihre Debüt-Single „Danke“ erschien 2021 bei der Universal Music/Electrola.[5]

Ronja Forcher engagiert sich für die José Carreras Stiftung[6], für Brot für die Welt, Misereor und Viva con Agua.[7] Sie ist Botschafterin für den Verein „RollOn Austria – Wir sind behindert!“[8]

Ronja Forcher ist mit dem Schauspieler Felix Briegel liiert.[9] Sie wohnt in Hannover, Berlin und Tirol.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: Deutschland Schweiz
  2. a b Ronja Forcher in der April-Ausgabe des Playboy 2017
  3. Bergdoktor: 5 Fakten über Lilli-Darstellerin Ronja Forcher. In: TVSpielfilm.de. Abgerufen am 14. Februar 2021.
  4. Bezirkszeitung zum ersten Alice-Ensemble-Stück. Abgerufen am 5. Juni 2022.
  5. Bergdoktor-Star Ronja Forcher kündigt ihre Debüt-Single „Danke“ an. 5. März 2021, abgerufen am 8. März 2021.
  6. Ronja Forcher Archives. In: Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung. Abgerufen am 5. Februar 2021 (deutsch).
  7. Vita. In: Ronja Forcher. Abgerufen am 5. Februar 2021 (deutsch).
  8. Ronja Forcher - Der Weihnachtsengel von RollOn Austria - RollOnAustria. Abgerufen am 5. Februar 2021.
  9. "Bloß keine alten, verstaubten Traditionen". Abgerufen am 5. Februar 2021.