Ronna Romney McDaniel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ronna Romney McDaniel (* 1973 in Austin, Texas) ist eine US-amerikanische Politikerin und seit dem 19. Januar 2017 Vorsitzende des Republican National Committee, der Parteiorganisation der Republikaner.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ronna Romney, so ihr Geburtsname, ist die Tochter von Scott und Ronna Romney. Ihre Mutter war im Jahr 1996 die unterlegene Kandidatin der Republikanischen Partei für den Senat der Vereinigten Staaten in Michigan. Ihr Vater ist der Bruder von Mitt Romney, dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten des Jahres 2012. Ihr Großvater George W. Romney war unter anderem Bauminister der Vereinigten Staaten.

Sie war als Produktionsdirektorin und Geschäftsführerin in der Medienbranche tätig, ehe sie 2012 erstmals politisch aktiv wurde, als sie während der Präsidentschaftskampagne ihres Onkels Mitt den Vorsitz der Women for Mitt innehatte.[1] Ab 2014 gehörte sie als Vertreterin Michigans dem Republican National Committee an. Diese Funktion gab sie auf, als sie im Februar 2015 zur Vorsitzenden der Republikanischen Partei von Michigan gewählt wurde. Sie gab als Ziel an, dass bei der bevorstehenden Präsidentschaftswahl 2016 erstmals seit 1988 die Wahlmännerstimmen des Staates wieder an die Republikaner fallen sollten.[2]

Nachdem ihr dies gelungen war und Donald Trump die Präsidentschaftswahl gegen Hillary Clinton für sich entschieden hatte, sprach sich dieser für McDaniel als neue RNC-Vorsitzende aus. Ihr Vorgänger Reince Priebus war von Trump als neuer Stabschef des Weißen Hauses nominiert worden. Am 19. Januar 2017 erfolgte ihre offizielle Wahl in dieses Amt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Detroit Free Press: Latest Romney in politics is not a candidate (23. August 2015)
  2. Detroit Free Press: Ronna Romney McDaniel elected Michigan's GOP chair (24. Februar 2015)
  3. Politico: Ronna Romney McDaniel tapped to be new RNC chair (19. Januar 2017)