Roque Baños

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roque Baños López (* 1. Mai 1968 in Jumilla, Murcia, Spanien)[1] ist ein spanischer Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die musikalische Ausbildung von Roque Baños López begann im Alter von elf Jahren. Mit 18 Jahren zog er nach Madrid. Dort studierte er an der Real Conservatorio Superior de Música de Madrid und konnte mit einem Stipendium des spanischen Kulturministeriums an der renommierten Musikhochschule Berklee College of Music studieren. Dabei konzentrierte er sich vor allen Dingen auf Jazz und Filmmusik.[1]

Seit seinem Debüt 1997 als Filmkomponist mit dem spanischen Drama Carreteras secundarias, komponierte Baños für internationalen erfolgreiche Filme wie Sexy Beast, Der Maschinist und Alatriste die Musik. Für seine Arbeiten wurde er mit zehn Nominierungen für den spanischen Filmpreis Goya bedacht. 2003, 2008 und 2009 konnte er ihn jeweils für Salomé, Las 13 rosas und Oxford Murders gewinnen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Roque Baños pone música a nuestros sueños, miperiodicodigital.com