Rose Marie (Schauspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rose Marie (2010)

Rose Marie Mazetta (* 15. August 1923 in New York City; † 28. Dezember 2017 in Van Nuys, Kalifornien[1]) war eine US-amerikanische Komikerin, Sängerin und Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rose Marie Mazetta wurde als Tochter des italienischstämmigen Frank Mazetta und der polnischstämmigen Stella Gluszcak in New York City geboren. Bereits im Alter von drei Jahren stand sie auf der Bühne. Mit fünf Jahren hatte sie auf NBC Radio eine eigene Radioshow und nahm Schallplatten auf. Ihre Aufnahme des Songs Say That You Were Teasing Me entwickelte sich 1932 zu einem Hit. Sie drehte mit Sea Sore (1933) und Flippen’s Frolics (1936) ihre ersten beiden Kurzfilme unter ihrem Pseudonym Baby Rose Marie. In der Komödie International House spielte sie an der Seite von W. C. Fields und George Burns.

Im Erwachsenenalter konnte sie ihre Karriere bei Theater, Radio und Fernsehen erfolgreich fortsetzen. Sie trat mit Künstlern wie Jimmy Durante, Milton Berle, Edgar Bergen, Dick Powell und Rudy Vallée in Bühnenshows und Nachtclubs auf. Am Broadway erzielte sie 1951 neben Phil Silvers in der Komödie Top Banana einen großen Erfolg, auch in der Verfilmung des Stücks von 1954 war sie zu sehen. In den 1960er-Jahren wurde sie zu einer bekannten Fernsehschauspielerin: Sie spielte zwischen 1961 und 1966 die Rolle der scharfzüngigen und selbstwussten Gagwriterin Sally Rogers in der The Dick Van Dyke Show, später war sie von 1968 bis 1971 regelmäßig in der Fernsehshow von Doris Day zu sehen. Rose Marie trat bis in das neue Jahrtausend als Schauspielerin auf, unter anderem war sie im Horrorfilm Shriek – Schrei, wenn du weißt, was ich letzten Freitag, den 13. getan habe (2001) zu sehen.

Die Schauspielerin war von 1946 bis zu dessen Tod 1964 mit dem Trompeter Bobby Guy verheiratet; das Paar hatte eine gemeinsame Tochter. Mit Hold the Roses erschien 2003 ihre Autobiografie. Rose Marie starb im Dezember 2017 im Alter von 94 Jahren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1960–1961: My Sister Eileen (24 Folgen)
  • 1961–1966: The Dick Van Dyke Show (158 Folgen)
  • 1969–1971: The Doris Day Show (42 Folgen)
  • 1978–1984: Love Boat (The Love Boat, vier Folgen)
  • 1990/1991: Murphy Brown (zwei Folgen)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rose Marie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rose Marie, Wisecracking Star of 'Dick Van Dyke Show,' Dies at 94