Rose McIver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rose McIver auf der WonderCon 2015

Rose McIver (* 10. Oktober 1988 in Auckland) ist eine neuseeländische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Gemeinsam mit ihrem Vater Mac McIver (Fotograf) und ihrer Mutter Annie (Künstlerin), wuchs Rose McIver in Titirangi auf, wo ihre Eltern auch heute noch leben. Ihr älterer Bruder Paul ist Musiker und ehemaliger Schauspieler. Sie begann zunächst Ballett zu studieren,[1] ehe sie 2009 die University of Auckland mit einem Studium in Psychologie und Linguistik abschloss.[2]

Bereits als Kleinkind war McIver in Werbespots zu sehen, ehe sie 1993 einen Auftritt in Das Piano hatte. Danach spielte sie überwiegend in neuseeländischen Fernsehproduktionen mit. Größere Bekanntheit erlangte sie durch ihre Auftritte in den Filmen Ozzie, der Koalabär (2006) und In meinem Himmel (2009) sowie den Fernsehserien Xena – Die Kriegerprinzessin (1999), Maddigan’s Quest (2006) und Power Rangers: R.P.M. (2009). Von 2013 bis 2014 spielte sie in der Serie Once Upon a Time – Es war einmal … die Rolle der Tinkerbell und war im gleichen Zeitraum in der Serie Masters of Sex zu sehen. Seit März 2015 spielt sie die zentrale Hauptrolle der Olivia „Liv“ Moore in der Zombie-Serie iZombie.

Seit 2005 ist McIver mit Benjamin Hoeksema liiert.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rose McIver – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. McIvers People-Interview
  2. John Young: Rose McIver's breakout role. In: EW.com. 6. November 2009. Abgerufen am 20. Oktober 2015.
  3. McIvers Liaison mit Benjamin Hoeksema