Roseburg (Oregon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roseburg
SE Jackson Street
SE Jackson Street
Lage in Oregon
Douglas County Oregon Incorporated and Unincorporated areas Roseburg Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1851
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Oregon
County: Douglas County
Koordinaten: 43° 13′ N, 123° 21′ WKoordinaten: 43° 13′ N, 123° 21′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 21.181 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 886,2 Einwohner je km2
Fläche: 24,4 km2 (ca. 9 mi2)
davon 23,9 km2 (ca. 9 mi2) Land
Höhe: 161 m
Postleitzahl: 97470
Vorwahl: +1 541
FIPS: 41-63650
GNIS-ID: 1126298
Website: cityofroseburg.org
Bürgermeister: Larry Rich
Floed House - Roseburg Oregon.jpg
Creed Floed House (2013)

Roseburg ist eine Stadt im Südwesten von Oregon. Sie befindet sich in einem der zahlreichen Täler rund um den Umpqua River in Douglas County. Im Jahr 2010 zählte die Stadt 21.181 Einwohner. Die Wirtschaft und Bevölkerungsentwicklung sowie die geographischen Gegebenheiten gleichen stark dem kleineren Nachbarort Sutherlin. Aus Roseburg stammt Bobby Henderson, der Erfinder und Prophet des Fliegenden Spaghettimonsters.

Am 1. Oktober 2015 kam es am Umpqua Community College in der Nähe von Roseburg zu einem Amoklauf, bei dem zehn Menschen erschossen und sieben verletzt wurden.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roseburg liegt unweit der Stelle, wo sich North und South Umpqua River zum Umpqua River vereinigen, 161 m über dem Meeresspiegel. Die Stadt hat eine Fläche von 25,93 km², wovon 0,49 km² aus Gewässerflächen bestehen.

Die Oregon Route 99 ist die Hauptostwestverbindung durch Roseburg. Ebenfalls nach Osten führt die Oregon Route 138 ihrem Endpunkt am U.S. Highway 97 östlich von Diamond Lake und Crater Lake. In nordwestlicher Richtung verbindet OR-138 Roseburg mit Elkton.

Im Westen der Stadt, also auf der dem Zentrum gegenüberliegenden Seite des South Umpqua River, verläuft die Interstate 5. Ebenfalls durch die Stadt führt eine Bahnstrecke der Central Oregon and Pacific Railroad, die allerdings nur zum Gütertransport dient. Der Umpqua National Forest liegt in der Nähe der Stadt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der National Park Service führt für Roseburg 19 Bauwerke und Stätten im National Register of Historic Places an (Stand 11. Januar 2019), darunter das Creed Floed House.[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine Busstation von Greyhound. Zwei öffentliche Flughäfen befinden sich in Roseburg und der näheren Umgebung, Marion E. Carl Memorial Field im Norden der Stadt und George Felt Airport westlich. Der öffentliche Personennahverkehr wird durch U-Trans (früher: Umpqua Transit) gewährleistet. Dieses Omnibusunternehmen bedient Roseburg und die umliegenden Ortschaften.

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Guy Cordon (1890–1969) – Der US-Senator für Oregon wuchs in Roseburg auf und war dort vor seiner politischen Karriere als Rechtsanwalt tätig
  • John Kitzhaber (* 1947) – Der Gouverneur Oregons von 1995–2003 und 2011–2015 arbeitete in Roseburg als Notarzt
  • Joseph Lane (1801–1881) – Der General und Gouverneur Oregons lebte von 1861 bis zu seinem Tod 1881 in Roseburg
  • Bobby Henderson (* 1980), Autor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 11. Januar 2019.