Rosengarten (Großer Tiergarten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brunnen im Rosengarten im Berliner Tiergarten
Kopf einer Hirsch-Statue im Rosengarten

Der Rosengarten ist eine Gartenanlage im Großen Tiergarten in Berlin.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rosengarten wurde 1909 vom Rosenzüchter Peter Lambert angelegt. Wie viele andere Denkmäler im Großen Tiergarten, fiel auch der Rosengarten den schweren Kämpfen in Berlin während des Zweiten Weltkriegs zum Opfer. Er wurde 1974 in verkleinerter Form wiederhergestellt und erlebte in den folgenden Jahrzehnten einen „Dornröschenschlaf“.

Von 2003 bis 2005 wurde die Anlage umfassend für 250.000 Euro restauriert und wiederhergestellt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rosengarten im Großen Tiergarten wird nach Wiederherstellung eingeweiht. Pressemitteilung der Senatsverwaltung Berlin, 20. Juni 2005

Koordinaten: 52° 30′ 49,9″ N, 13° 21′ 26,3″ O