Rosperwenda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rosperwenda
Gemeinde Berga
Koordinaten: 51° 28′ 5″ N, 11° 1′ 40″ O
Höhe: 183 m ü. NN
Eingemeindung: 1. Juli 1973
Postleitzahl: 06536
Vorwahl: 034651
Blick auf Rosperwenda
Blick auf Rosperwenda

Rosperwenda ist ein Ortsteil der Gemeinde Berga (Kyffhäuser) im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rosperwenda liegt südlich des Geiersberges (339,8 m ü. NN) und weiteren Ausläuferanhöhen des Südharzes sowie nördlich der Bundesautobahn 38 am Beginn der Bundesstraße 85 an der Anschlussstelle Berga. Die Gemarkung des Ortes reicht bis in die Helmeniederung.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 27. Februar 1270 wurde das Dorf erstmals urkundlich genannt.[1] Die Bauern des Ortes haben Anteil am Siebengemeindewald, den sie 1604 vom Grafen zu Stolberg für die Rettung seines Sohnes erhielten. Diesen Wald bewirtschaften die Orte Berga, Bösenrode, Görsbach, Schwenda, Uftrungen, Thürungen und Rosperwenda heute wieder.

Gedenktafel für Johann Gottlob Leidenfrost im Ort

Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St. Margaretha (Rosperwenda)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rosperwenda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 375.