Rothau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Rothau (Begriffsklärung) aufgeführt.
Rothau
Wappen von Rothau
Rothau (Frankreich)
Rothau
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Molsheim
Kanton Mutzig
Gemeindeverband Communauté de communes de la Vallée de la Bruche
Koordinaten 48° 27′ N, 7° 13′ OKoordinaten: 48° 27′ N, 7° 13′ O
Höhe 319–690 m
Fläche 3,88 km2
Einwohner 1.564 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 403 Einw./km2
Postleitzahl 67570
INSEE-Code

Rathaus Rothau

Rothau ist eine französische Gemeinde mit 1564 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Arrondissement Molsheim und zum Kanton Mutzig.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Rothau liegt im Breuschtal in den Vogesen, etwa zehn Kilometer nordwestlich von Sélestat. Zusammen mit den Gemeinden La Broque, Barembach und Schirmeck bildet Rothau ein geschlossenes Siedlungsgebiet.

Nachbargemeinden von Rothau sind La Broque und Schirmeck im Norden, Barembach im Nordosten, Natzwiller und Wildersbach im Südwesten sowie Solbach im Süden.

Bevölkerungsentwicklung[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1875 1886 1780 1596 1583 1557 1572 1575

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Katholische Kirche St. Nikolaus
  • Evangelische Kirche

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gustave Brion (1824–1877), Maler des Realismus

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rothau auf der Seite des INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rothau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien