Rotmarderpinsel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Rotmarderpinsel ist ein aus Marderhaaren gefertigter Künstlerpinsel. Rotmarder ist eine Handelsbezeichnung für diverse Haare von verschiedenen Wieselarten, die für die Pinselherstellung verwendet werden. Es gibt kein Tier namens Rotmarder. Der Name deutet auf den Feuermarder hin (das Altaiwiesel), aber es kommen verschiedene Marderarten als Quelle dieser Haare in Betracht.[1]

Rotmarderpinsel sind aufgrund ihrer ausgezeichneten Eigenschaften vor allem von Künstlern gesucht. Die Qualität und damit auch der Preis des Pinsels hängt vom Mischungsverhältnis und von der Länge des Haares ab. Die Verarbeitung spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Hochwertige Rotmarderpinsel werden auch heute noch mit einem hohen Anteil von Handarbeit gefertigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frank Grover: Practical Fur Cutting and Furriery. The Technical Press, London 1936, S. 64.