Rotnerviger Schlangenhaut-Ahorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotnerviger Schlangenhaut-Ahorn
Acer rufinerve 01 by Line1.JPG

Rotnerviger Schlangenhaut-Ahorn (Acer rufinerve)

Systematik
Eurosiden II
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
Unterfamilie: Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae)
Gattung: Ahorne (Acer)
Art: Rotnerviger Schlangenhaut-Ahorn
Wissenschaftlicher Name
Acer rufinerve
Siebold & Zucc.

Der Rotnervige Schlangenhaut-Ahorn[1] (Acer rufinerve) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Ahorne (Acere) in der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt in Japan.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Borke
Dreilappiges Laubblatt
Laubblatt und Blütenstände
Aufrechter, traubiger Fruchtstand
Illustration aus Philipp Franz von Siebold, Joseph Gerhard Zuccarini: Flora Japonica, Sectio Prima (Tafelband), 1870

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rotnervige Schlangenhaut-Ahorn wächst als oft mehrstämmiger, kleiner, laubabwerfender Baum und erreicht Wuchshöhen von 12 bis 15 Metern. Er bildet eine regelmäßige, schmal-trichterförmige Baumkrone. Die lange Zeit glatt bleibende Borke ist grün bis silbrig-grün, weiß längsgestreift. Die Rinde der Zweige ist anfangs blauweiß bereift. Die Knospen sind blauweiß bereift.[1]

Die gegenständig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Der Blattstiel ist 2 bis 6 Zentimeter lang. Die dreilappige Blattspreite ist 6 bis 15 Zentimeter breit mit gerundeter Spreitenbasis. Die Seitenlappen stehen etwas oberhalb der Mitte. Der Blattrand ist scharf und unregelmäßig gesägt. Die Blattoberseite ist dunkelgrün und die -unterseite ist etwas heller. Anfangs sind die Blattnerven und Nervenwinkel rotbraun behaart, im Sommer nur mehr die Nervenwinkel. Die Laubblätter färben sich im Herbst orangefarben bis karminrot.[1]

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Blütezeit liegt im Mai nach der Laubentfaltung. Die gelbgrünen Blüten sind in endständigen, rostrot behaarten Blütenständen angeordnet.[1] Die Blüten sind eingeschlechtig.

Die Fruchtstiele sind etwa 5 Millimeter lang. Die Früchte sind 2 bis 3 Zentimeter lang, anfangs behaart und später kahl. Der Flügel ist stumpfwinkelig gespreizt.[1]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Verbreitungsgebiet liegt nur auf den japanischen Inseln Honshū, Kyushu und Shikoku.[2]

Der Rotnervige Schlangenhaut-Ahorn wächst in kühlfeuchten Wäldern auf mäßig nährstoffreichen, durchlässigen, frischen bis feuchten, sauren bis neutralen, sandig-humosen oder kiesig-humosen Böden an sonnigen bis lichtschattigen Standorten. Der Rotnervige Schlangenhaut-Ahorn ist meist frosthart.[1]

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art Acer rufinerve gehört zur Sektion Macrantha aus der Gattung Acer.[2] Die Erstbeschreibung erfolgte 1845 durch Philipp Franz von Siebold und Joseph Gerhard Zuccarini in den Abhandlungen der Mathematisch-Physikalischen Classe der Königlich Bayerischen Akademie der Wissenschaften. München, Band 4, 2, S. 155.[2]

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rotnervige Schlangenhaut-Ahorn wird häufig wegen ihrer außergewöhnlichen Herbstfärbung als Zierpflanze verwendet.[1][2]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Roloff, Andreas Bärtels: Flora der Gehölze. Bestimmung, Eigenschaften und Verwendung. 3., korrigierte Auflage. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 2008, ISBN 978-3-8001-5614-6, S. 80.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Andreas Roloff, Andreas Bärtels: Flora der Gehölze. Bestimmung, Eigenschaften und Verwendung. 3., korrigierte Auflage. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 2008, ISBN 978-3-8001-5614-6, S. 80.
  2. a b c d Acer rufinerve im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland. Abgerufen am 8. Juni 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rotnerviger Schlangenhaut-Ahorn (Acer rufinerve) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien