Rotor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Rotor (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ein Rotor (lateinisch rotare = ‚drehen‘) ist der sich drehende (rotierende) Teil einer Maschine oder eines Aggregates. Insbesondere wird von einem Rotor gesprochen, wenn es auch einen Stator gibt. Die Untersuchung und Lösung der bei schneller Rotation auftretenden Probleme ist Aufgabe der Rotordynamik als technische Wissenschaft.

Elektrotechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei rotierenden elektrischen Maschinen wird der gesamte rotierende Teil der Maschine als Rotor oder alternativ als Läufer wie dem Kurzschlussläufer bezeichnet. Abhängig von der Bauform der Maschine sind auch die Bezeichnungen Anker oder Trommelanker, Induktor oder Polrad üblich. In Linearmotoren wird nur der Begriff Läufer verwendet.

Aerodynamik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heckrotor eines Super Pumas

Bei aerodynamisch wirkenden Rotoren, etwa den Propellern von Flugzeugen (siehe auch Luftschraube), meint man mit Rotor die Gesamtheit aus Nabe, Rotorblättern und Drehachse. An Stelle der einfachen Nabe haben Hubschrauber und Windkraftanlagen mit Blattwinkelverstellung einen Rotorkopf.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wayne Johnson:Helicopter Theory. Dover Publications Inc., New York 1980, ISBN 0-486-68230-7.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Rotor – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen