Rotraud Schindler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotraud Schindler
Signatur von Rotraud Schindler

Rotraud Schindler (* 29. August 1940 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Komödiantin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rotraud Schindler verließ mit 15 Jahren das Gymnasium und studierte an der Berliner Max-Reinhardt-Schule. Sie ist Mitbegründerin des Kabaretts Die Wühlmäuse und lernte während der Ausbildung ihren späteren Ehemann Dieter Hallervorden kennen. Das Paar hat zwei Kinder: Dieter jun. (* 1963) und Nathalie (* 1966). Mitte der 1980er Jahre ließen sie sich scheiden.

Bekannt wurde Rotraud Schindler in erster Linie als Sketchpartnerin ihres Ehemannes in der Comedy-Serie Nonstop Nonsens (1975–1980). Aber auch in späteren Serien spielte sie an der Seite von Dieter Hallervorden, so zum Beispiel 1985 in Didi – Der Untermieter (zusammen mit Tochter Nathalie Hallervorden) oder 1989 in Die Didi-Show.

In der Serie Weiberwirtschaft war sie in der Rolle der Liz zu sehen und in Der Mond scheint auch für Untermieter als Frau Grünler.

Des Weiteren war Rotraud Schindler in einigen Filmen und in Gastrollen von Serien anzutreffen, wie z. B. in Von Liebe keine Rede (1971), Ein Heim für Tiere, Berliner Weiße mit Schuß, Auto Fritze oder Lukas und Sohn.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]