Rotweinwanderweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rotweinwanderweg
Rotweinwanderweg mit Weinverkauf bei Mayschoß
Rotweinwanderweg mit Weinverkauf bei Mayschoß
Karte
Karte des Wanderweges
Daten
Länge 35,6 kmdep1
Lage DeutschlandDeutschland Deutschland
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz Rheinland-Pfalz
DEU Kreis Ahrweiler COA.svg Landkreis Ahrweiler
Ahrtal
Betreut durch Kreisverband Ahrweiler, Eifelverein
Markierungszeichen RotweinwanderwegWegzeichen.jpg
Startpunkt Altenahr
50° 31′ 8,6″ N, 6° 59′ 42,2″ O
Zielpunkt Bad Bodendorf
50° 33′ 23,5″ N, 7° 13′ 2,8″ O
Typ Wanderweg
Höhenunterschied 248 mdep1
Höchster Punkt 321 m
Niedrigster Punkt 73 m
Jahreszeit ganzjährlich
Aussichtspunkte Burg Are, Ümerich, Moses-Quelle, Fischley, Bunte Kuh, Hemmessener Hütte

Der 1972 eröffnete Rotweinwanderweg (RWW) verbindet durch die die Weinorte des Weinbaugebiets Ahr von Bad Bodendorf bis zur Ruine der Burg Are oberhalb von Altenahr.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einrichtung des Wanderweges geht auf den Dernauer Arzt Karl Näkel, den damaligen Landrat Heinz Korbach, Konrad Schubach, den damaligen Ehrenvorsitzenden des Eifelvereins sowie den damaligen Bürgermeister Dernaus Willibald Näkel zurück. Im November 1964 wurde die Ortsgruppe Dernau des Eifelvereins wieder ins Leben gerufen. 1967 wurde der südlich von Dernau liegende Krausbergturm wieder eingeweiht und mit dem Ausbau der Krausberghütte begonnen. Weiterhin wurden Wanderwege und Wandereinrichtungen gebaut und das Wegenetz gekennzeichnet. Am 3. Juni 1972 wurde der Rotweinwanderweg eingerichtet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etappe Länge
AltenahrMayschoß 4,4 km
Mayschoß–Rech 2,1 km
Rech–Dernau 1,8 km
Dernau–Marienthal 4,2 km
Marienthal–Walporzheim 3,0 km
Walporzheim–Ahrweiler 3,2 km
Ahrweiler–Bad Neuenahr 7,4 km
Bad Neuenahr–Heppingen 3,0 km
Heppingen–Heimersheim 1,2 km
Heimersheim–Lohrsdorf 1,3 km
Lohrsdorf–Bad Bodendorf 4,0 km
Gesamtlänge 35,6 km
Dernau, der Rotweinwanderweg.jpg
Blick auf den Rotweinwanderweg bei Dernau

Die Route des Wanderwegs führt entlang der Ahr auf einer Gesamtlänge von rund 36 Kilometern von der Burgruine Are oberhalb von Altenahr über Mayschoß, Rech und Dernau weiter zum ehemaligen Kloster Marienthal und zur Ruine der Saffenburg. Es geht in Richtung Rhein vorbei an der Felsformation Bunte Kuh oberhalb von Walporzheim und an der Dokumentationsstätte Regierungsbunker, der Römervilla bei Ahrweiler, der Gedenkstätte Silberbergtunnel und weiter über Heppingen zum Bahnhofsplatz von Bad Bodendorf.

Der Hauptteil des Weges führt durch die Weinberge an der nördlichen Ahrseite. Viele Teile des Wanderweges sind Wirtschaftswege und asphaltiert, da sie auch für den landwirtschaftlichen Verkehr genutzt werden. Somit ist spezielle Wanderausrüstung nicht nötig.

An Wochenenden und in den Monaten September und Oktober ist der Rotweinwanderweg als der meistbesuchte Wanderweg des Ahrtals sehr stark frequentiert. Während der Weinlese ab Ende September und bei Veranstaltungen (Laufveranstaltungen, Winzerfeste, Feuerwerke) kann der Wanderweg abschnittsweise gesperrt sein. Als Markierungszeichen dienen Schilder mit einer stilisierten roten Weinrebe.

Neben dem Rotweinwanderweg verbindet der Ahrtalweg als Teil des AhrSteigs Altenahr mit Walporzheim. Die Etappe des Wanderwegs führt nicht durch die Weinberge, sondern durch das Langfigtal an der Ahr entlang.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Christoph Lüttgen: Rotweinwanderweg. Eifel-Verlag, Köln 2012, ISBN 978-3-943123-02-9
  • Peter Squentz: Die Ahr. Von der Mündung bis zur Quelle in 31 Tippeltouren. 31 Touren und der gesamte Rotweinwanderweg in drei Etappen. Köln 2000
  • Vera Kettenbach: Das Ahrtal von Bad Bodendorf bis Altenahr. Gaasterland-Verlag, 3. Aufl. Düsseldorf 2010, ISBN 3-935873-02-6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rotweinwanderweg – Sammlung von Bildern