Roucamps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roucamps
Roucamps (Frankreich)
Roucamps
Gemeinde Les Monts d’Aunay
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Vire
Koordinaten 48° 59′ N, 0° 37′ WKoordinaten: 48° 59′ N, 0° 37′ W
Postleitzahl 14260
Ehemaliger INSEE-Code 14544
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Kirche Saint-Laurent

Roucamps (Audio-Datei / Hörbeispiel Aussprache?/i) ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 235 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014), den Roucampois, im Département Calvados in der Region Normandie.

Zum 1. Januar 2017 wurde Roucamps im Zuge einer Gebietsreform zusammen mit sechs benachbarten Gemeinden als Ortsteil in die neue Gemeinde Les Monts d’Aunay eingegliedert.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roucamps liegt rund 32 km südwestlich von Caen. Das im Département Manche gelegene Saint-Lô ist etwa 40 km entfernt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2014
Einwohner 440 426 333 208 197 174 178 235
Quelle: Cassini,[2] EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegkapelle Saint-Célerin
  • Kirche Saint-Laurent aus dem 16.–18. Jahrhundert; ein auf das Jahr 1525 datierter Grabstein auf dem Kirchengelände ist seit 1911 als Monument historique klassifiziert[3]
  • Wegkapelle Saint-Célerin aus dem 19. Jahrhundert

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Calvados. Band 1, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-111-2, S. 71–72.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Roucamps – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Information zur Gemeindefusion auf calvados.gouv.fr (französisch)
  2. Roucamps – Cassini
  3. Grabstein in der Palissy-Datenbank des französischen Kulturministeriums (französisch)