Rouhling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rouhling
Wappen von Rouhling
Rouhling (Frankreich)
Rouhling
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Sarreguemines
Kanton Sarreguemines
Gemeindeverband Sarreguemines Confluences
Koordinaten 49° 8′ N, 7° 0′ OKoordinaten: 49° 8′ N, 7° 0′ O
Höhe 241–344 m
Fläche 6,02 km2
Einwohner 2.088 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 347 Einw./km2
Postleitzahl 57520
INSEE-Code

Rouhling (deutsch Ruhlingen) ist eine französische Gemeinde mit 2088 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Sarreguemines.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rouhling liegt oberhalb des Saartales unweit der Grenze zu Deutschland bei Grosbliederstroff auf einer Höhe zwischen 241 und 350 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 344 m. Das Gemeindegebiet umfasst 6,02 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rouhling ist nach einem fränkischen Grundbesitzer namens Ruldo benannt und wurde 1249 erstmals als Raldinga erwähnt. Zwischen 1670 und 1697 war es bereits einmal französisch besetzt. Seit dem 22. September 1798 gehörte der Ort zu Frankreich. Von 1871 bis 1945 teilte Rouhling das Schicksal der elsässisch-lothringischen Gemeinden und gehörte zeitweilig zum Deutschen Kaiserreich, wurde zwischen 1919 und 1940 wieder französisch und im Zweiten Weltkrieg von 1940 bis 1944 von Deutschland annektiert. Mit der Eroberung des Umlands durch amerikanische Truppen gehört es seit Dezember 1944 wieder zur Französischen Republik.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 1.928 1.927 1.897 1.920 1.915 1.957 2.009 2.065

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rouhling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien