Rounds (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rounds
Rechtsform
Gründung 1901
Auflösung 1901
Sitz Plymouth, Massachusetts, USA
Leitung George E. Rounds
Branche Automobile

Rounds war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

George E. Rounds leitete das Unternehmen mit Sitz in Plymouth in Massachusetts. 1901 stellte er einige Automobile her. Der Markenname lautete Rounds.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Dampfwagen. Zu zwei Modellen sind Daten überliefert. Eines hatte einen Dampfmotor mit 8 PS Leistung. Der Aufbau war ein offener zweisitziger Runabout. Beim anderen Modell leistete der Motor 15 PS. Der Aufbau bot Platz für vier Personen. Gemeinsamkeit war ein Kessel in Rohrform und ein patentiertes Gerät für die Abwärme.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1311 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1311 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 248 (englisch).