Route nationale 10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 10 in Frankreich
N 10
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 828 / 772,5 (bis/ab 1949) km

Regionen:

Vue aérienne du domaine de Versailles par ToucanWings - Creative Commons By Sa 3.0 - 073.jpg
Schloss Versailles
Die N 10 verlief in der mittleren Allee; in der linken Allee die N 185

Die N 10 ist eine französische Nationalstraße, die 1824 aus der Route impériale 11 hervorging. Sie verlief von Paris zur spanischen Grenze bei Irún, wo sie ab 1940 in die Carretera Nacional N-I nach Madrid überging. Ihre Länge betrug 828 Kilometer. 1949 wurde sie zwischen Rambouillet und Chartres über Ablis geführt. Dafür übernahm sie einen Teilabschnitt der N188 und der N191. Über die freigewordene Trasse wurde die N306 verlängert. Weiterhin übernahm sie zwischen Bordeaux und Saint-Geours-de-Maremne die Trasse der N132. Im Gegenzug wurde ihre alte Führung auf die N 113, N 132 und N 124 (von Nord nach Süd) aufgeteilt. Ihre Länge betrug nun 772,5 Kilometer. Zwischen Saint-Geours-de-Maremne und südlich von Belin-Béliet wurde die N 10 zur Schnellstrasse ausgebaut. Diese wurde 2013 zur Autobahn A63 aufgestuft. 2006 erfolgte die Abstufung von Teilabschnitten, sodass sie heute auf vier Teilen besteht.

N 10b[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 10B in Frankreich
N 10B
Basisdaten
Betreiber:

Regionen:

Aquitaine

Die N 10B war ein Seitenast der N 10, der von 1933 bis 1973 von dieser in Bidart abzweigte und nach Norden ins Stadtzentrum von Biarritz führte, wo sie auf die N 10A stieß. Heute trägt die Straße die Nummer D 911.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position höchste zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen Typ Abschnitt Längengrad Breitengrad
1 110 2 Beginn der Autobahn N 10/Ende der Ausbaupläne der A12 48.7142 1.8781
2 110 2 Vollständige Anschlussstelle D191 48.7142 1.8781
3 110 2 Teil-Anschlußstelle Le Perray-en-Yvelines 48.6803 1.8414
4 110 2 Abschnitt zur Aufstufung zur Autobahn vorgesehen 48.6717 1.8389
5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Rambouillet 48.6646 1.8368
6 90 2 (3) Rambouillet 48.6553 1.8410
7 90 2 (3) Rambouillet 48.6439 1.8416
8 90 2 (3) Rambouillet 48.6380 1.8379
9 90 2 (3) Rambouillet 48.6277 1.8307
10 110 2 Vollständige Anschlussstelle 48.6203 1.8310
11 110 2 Vollständige Anschlussstelle Orphin 48.5791 1.8326
12 110 2 Raststätten 48.5691 1.8326
13 110 2 Teil-Anschlußstelle 48.5441 1.8300
14 110 2 Vollständige Anschlussstelle A 10 Ablis 48.5311 1.8299
15 110 2 Ablis 48.5223 1.8316
16 110 2 Beginn der Autobahn N191 / D910 48.5162 1.8251
17 110 2 Beginn der Autobahn 47.9067 1.1884
18 110 2 Vollständige Anschlussstelle Fréteval 47.8920 1.1807
19 110 2 Normaler Abschnitt 47.8834 1.1670
20 110 2 Vollständige Anschlussstelle Pezou 47.8740 1.1400
21 110 2 Vollständige Anschlussstelle Lisle 47.8465 1.0990
22 110 2 Ende an Kreisverkehr Vendôme 47.8246 1.0766
23 110 2 Beginn in Stadt Poitiers 46.5475 0.2990
24 110 2 Vollständiges Dreieck A 10 46.5453 0.2965
25 110 2 Vollständige Anschlussstelle N11 46.5287 0.2825
26 110 2 Abschnitt zur Aufstufung zur Autobahn vorgesehen 46.5034 0.2775
27 110 2 Teil-Anschlußstelle Iteuil 46.5033 0.2775
28 110 2 Teil-Anschlußstelle Iteuil 46.4987 0.2783
29 110 2 Teil-Anschlußstelle Iteuil 46.4920 0.2750
30 110 2 Vollständige Anschlussstelle Vivonne (nord) 46.4376 0.2641
31 110 2 Brücke ~Vonne 46.4264 0.2567
32 110 2 Vollständige Anschlussstelle Vivonne (süd) 46.4203 0.2510
33 110 2 Teil-Anschlußstelle Payré / les Minières 46.3693 0.2086
34 110 2 Vollständige Anschlussstelle Payré / les Minières 46.3607 0.2000
35 2 110 Teil-Anschlußstelle Payré 46.3267 0.1866
36 110 2 Vollständige Anschlussstelle Couhé / Châtillon 46.3164 0.1870
37 110 2 Vollständige Anschlussstelle Couhé 46.2854 0.1751
38 110 2 Normaler Abschnitt 46.2511 0.1686
39 110 2 Vollständige Anschlussstelle chez Foucher 46.2486 0.1680
40 110 2 Normaler Abschnitt (Brux) 46.2413 0.1665
41 110 2 Teil-Anschlußstelle Chaunay 46.2095 0.1606
42 110 2 Teil-Anschlußstelle Chaunay 46.2031 0.1606
43 110 2 Vollständige Anschlussstelle Linazay 46.1707 0.1683
44 110 2 Vollständige Anschlussstelle Limalonges/Civray/Sauzé-Vaussais 46.1575 0.1750
45 110 2 Teil-Anschlußstelle les Maisons Blanches 46.1310 0.1793
46 110 2 Vollständige Anschlussstelle Montalembert 46.1044 0.1887
47 110 2 Vollständige Anschlussstelle Ruffec 46.0464 0.1971
48 110 2 Vollständige Anschlussstelle Ruffec 46.0336 0.1810
49 110 2 Teil-Anschlußstelle Ruffec 46.0075 0.1981
50 110 2 Ende der Autobahn 45.9983 0.2000
51 110 2 Beginn an Straße Maison-Rouge 45.9363 0.1987
52 110 2 Vollständige Anschlussstelle Maison-Rouge 45.9363 0.1987
53 110 2 Vollständige Anschlussstelle Fontclaireau 45.8917 0.1907
54 110 2 Teil-Anschlußstelle Mansle 45.8633 0.1835
55 110 2 Beginn an Straße Tourriers (nord) 45.8095 0.1922
56 110 2 Teil-Anschlußstelle Tourriers (nord) 45.8095 0.1922
57 110 2 Teil-Anschlußstelle Tourriers (süd) 45.7829 0.1905
58 110 2 Vollständige Anschlussstelle la Poutardière 45.7702 0.1892
59 110 2 Teil-Anschlußstelle Churet 45.7443 0.1880
60 110 2 Vollständige Anschlussstelle Champniers 45.7175 0.1835
61 110 2 Teilausgebautes Dreieck RN 141 45.6982 0.1792
62 110 2 Teilausgebautes Dreieck RN 141 45.6940 0.1740
63 110 2 Vollständiges Dreieck RN 141 45.6730 0.1415
64 110 2 Vollständige Anschlussstelle Planès 45.6634 0.1294
65 110 2 Brücke Charente (Fluss) 45.6612 0.1271
66 110 2 Vollständige Anschlussstelle Basseau 45.6524 0.1190
67 110 2 Vollständige Anschlussstelle Rocade d'Angoulême 45.6375 0.1184
68 110 2 Vollständige Anschlussstelle La Couronne 45.6176 0.1012
69 110 2 Vollständige Anschlussstelle La Couronne 45.5972 0.0690
70 110 2 Vollständige Anschlussstelle Roullet-Saint-Estèphe 45.5891 0.0533
71 110 2 Vollständige Anschlussstelle Roullet-Saint-Estèphe 45.5891 0.0347
72 110 2 Vollständige Anschlussstelle Saint-Estèphe 45.5580 0.0045
73 110 2 Vollständige Anschlussstelle Pétignac 45.5427 -0.0357
74 110 2 Normaler Abschnitt 45.5225 -0.0722
75 110 2 Vollständige Anschlussstelle Pont-à-Brac 45.5212 -0.0972
76 110 2 Vollständige Anschlussstelle Barbezieux-Saint-Hilaire 45.4958 -0.1262
77 110 2 Vollständige Anschlussstelle Barbezieux-Saint-Hilaire 45.4600 -0.1403
78 110 2 Vollständige Anschlussstelle Reignac 45.4279 -0.1724
79 110 2 Normaler Abschnitt Reignac 45.4073 -0.1785
80 110 2 Vollständige Anschlussstelle Touvérac (nord) 45.3870 -0.1798
81 110 2 Vollständige Anschlussstelle Touvérac 45.3582 -0.1942
82 110 2 Vollständige Anschlussstelle Chantillac 45.3251 -0.2279
83 110 2 Teil-Anschlußstelle Chevanceaux 45.3125 -0.2322
84 110 2 Vollständige Anschlussstelle Chevanceaux/Raillac 45.2922 -0.2407
85 110 2 Normaler Abschnitt Département Charente-Maritime 45.2634 -0.2491
86 110 2 Vollständige Anschlussstelle Montlieu-la-Garde 45.2422 -0.2712
87 110 2 Vollständige Anschlussstelle le Jaroulet 45.1855 -0.3190
88 110 2 Normaler Abschnitt Département Charente-Maritime/Gironde 45.1711 -0.3340
89 110 2 Vollständige Anschlussstelle Laruscade 45.1478 -0.3622
90 110 2 Vollständige Anschlussstelle Cavignac 45.1112 -0.3781
91 110 2 Normaler Abschnitt 45.0690 -0.3909
92 110 2 Vollständige Anschlussstelle Marsas 45.0662 -0.3930
93 110 2 Vollständige Anschlussstelle Bois de Lion 45.0412 0.4124
94 110 2 Vollständige Anschlussstelle Aubie 45.0233 -0.4245
95 110 2 Vollständige Anschlussstelle N10 – Saint Antoine 45.0154 -0.4277
96 110 2 Ende der Autobahn A10 45.0128 -0.4295

N 10c[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 10C in Frankreich
N 10C
Basisdaten
Betreiber:

Regionen:

Aquitaine

Die N 10C war ein Seitenast der N10, der von 1933 bis 1973 in Saint-Jean-de-Luz abzweigte und an der Atlantikküste über Socoa, Hendaye-Plage und Hendaye zur spanischen Grenze bei Irún führte. Sie trägt heute die Nummer D912.

N 10d[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die N 10D war ein Seitenast der N10, der ab 1962 von dieser in Béhobie abzweigte und zur spanischen Grenze führte. 1978 wurde sie zur N111 und 2006 abgestuft. Eine weitere N10D entstand 1972 als Südumgehung von Chartres. Diese wurde 1978 zur N123 und ist heute teilweise abgestuft.

N 10e[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die N 10E war ein Seitenast der N 10, der ab 1973 Ciboure westlich umlief und dabei die A 63 mit der N 10C verband. 1975 wurde er schon abgestuft und trägt heute die Nummer D 913.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]