Route nationale 165

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 165 in Frankreich
N 165
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 158,5 + 110 km (historisch)

Regionen:

Status: abgestuft

Die Route nationale 165, kurz N 165 oder RN 165, ist eine französische Nationalstraße.

Sie wurde 1824 zwischen Nantes und Audierne festgelegt und geht auf die Route impériale 185 zurück. Ihre Gesamtlänge betrug 268,5 Kilometer. 1973 wurde der Abschnitt zwischen Quimper und Audierne abgestuft und 1978 übernahm die Straße die (neue) Führung der Nationalstraße 170 nach Brest:

  • N 165 Nantes – Quimper
  • N 170 Quimper – Daoulas
  • D 33 (kurzzeitig als N 170) Daoulas – Le Relecq-Kerhuon
  • D 233 (kurzzeitig als N 170) Le Relecq-Kerhuon – Brest

Außerdem wurde ab 1978 die alte Trasse der N 165 über die Orte zwischen der Abfahrt 46 und 52 der Schnellstraße, auf die die N 165 gelegt wurde, als Nationalstraße 265 ausgezeichnet. 1979 erfolgte die Abstufung. Heute verläuft die N 165 komplett als Schnellstraße beginnend an der Autobahn 82 nordwestlich von Brest und der Umgehungsstraße östlich von Brest, wo sie in der N 265, die zur Nationalstraße 12 führt, ihre Fortsetzung findet. Sie soll zur Autobahn 82 ausgebaut werden.

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position höchst zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen km Abschnitt Typ Längengrad Breitengrad
1 110 2 Beginn der Autobahn A-82 47.2560 −1.6435
2 110 2 Teilausgebautes Dreieck  D 201 47.2547 −1.6812
3 110 3 Vollständige Anschlussstelle Saint-Étienne-de-Montluc 47.2799 −1.7263
4 110 2 12.5 Vollständige Anschlussstelle Collège des Quatre-Nations 47.3001 −1.7541
5 110 2 14.5 Teil-Anschlußstelle Le Temple-de-Bretagne 47.3111 −1.7666
6 110 2 16.5 Teil-Anschlußstelle Le Temple-de-Bretagne 47.3233 −1.7771
7 110 2 Raststätte 47.3295 −1.7845
8 110 2 18.5 Teil-Anschlußstelle Le Temple-de-Bretagne 47.3354 −1.7984
9 110 2 Abschnitt zur Aufstufung zur Autobahn vorgesehen
10 110 2 21.5 Vollständige Anschlussstelle La Croix-Blanche 47.3464 −1.8653
11 110 3 Teil-Anschlußstelle Savenay 47.3559 −1.8915
12 110 2 28 Teilausgebautes Dreieck  N171 47.3713 −1.9267
13 110 3 28.5 Teil-Anschlußstelle N171 47.3744 −1.9337
14 110 2 29 Vollständige Anschlussstelle 47.3756 −1.9396
15 110 2 32 Vollständige Anschlussstelle Campbon-La Chapelle-Launay 47.3817 −1.9653
16 110 2 34 Vollständige Anschlussstelle Prinquiau 47.3929 −1.9957
17 110 2 40 Vollständige Anschlussstelle Pontchâteau (ost) 47.4229 −2.0552
18 110 2 42 Teil-Anschlußstelle Besné 47.4368 −2.0736
19 110 2 44 Vollständige Anschlussstelle Pontchâteau (Stadt) 47.4468 −2.0902
20 110 2 47 Vollständige Anschlussstelle Pontchâteau (west) – Herbignac 47.4491 −2.1275
21 110 2 52 Vollständige Anschlussstelle Missillac 47.4772 −2.1813
22 110 2 59 Vollständige Anschlussstelle La Roche-Bernard-La Chapelle-des-Marais 47.5024 −2.2658
23 110 2 62 Vollständige Anschlussstelle Nivillac 47.5211 −2.2806
24 110 2 65 Brücke Pont du Morbihan-Vilaine 47.5314 −2.3007
25 110 2 66 Raststätten Marzan 47.5307 −2.3058
26 110 2 68 Vollständige Anschlussstelle Marzan 47.5315 −2.3297
27 110 2 73 Vollständige Anschlussstelle Arzal-Le Guerno 47.5366 −2.3967
28 110 2 79 Teil-Anschlußstelle Muzillac 47.5490 −2.4734
29 110 2 82 Vollständige Anschlussstelle Ambon-Muzillac 47.5589 −2.5007
30 110 2 87 Vollständige Anschlussstelle La Trinité-Surzur-Ambon 47.5890 −2.5502
31 110 2 92.5 Vollständige Anschlussstelle Le Gorvello-Surzur 47.6110 −2.6130
32 110 2 96 Vollständige Anschlussstelle Noyalo-Theix 47.6316 −2.6488
33 110 2 99 Teil-Anschlußstelle Noyalo 47.6404 −2.6826
34 110 3 100 Vollständige Anschlussstelle Atlantheix-Vannes (ost) 47.6476 −2.7029
35 110 2 104 Vollständige Anschlussstelle N 166-Saint-Avé 47.6657 −2.7262
36 110 2 107 Vollständige Anschlussstelle Vannes (Stadt) 47.6685 −2.7699
37 110 2 109 Vollständige Anschlussstelle Vannes (west) – Plescop 47.6612 −2.7954
38 110 2 110 Teil-Anschlußstelle 47.6606 −2.8085
39 110 2 115 Vollständige Anschlussstelle Ploeren 47.6606 −2.8602
40 110 2 118 Vollständige Anschlussstelle Plougoumelen 47.6647 −2.8995
41 110 2 121.5 Vollständige Anschlussstelle Auray-Ploeren 47.6670 −2.9537
42 110 2 124 Brücke Auray (Fluss) 47.6595 −2.9777
43 110 2 125 Vollständige Anschlussstelle Crach 47.6574 −2.9863
44 110 2 127 Vollständige Anschlussstelle Auray (Stadt) 47.6634 −3.0101
45 110 2 129 Vollständige Anschlussstelle Auray-Pluvigner 47.6828 −3.0237
46 110 2 136 Vollständige Anschlussstelle Landaul-Locoal-Mendon 47.7279 −3.0874
47 110 2 138.5 Teil-Anschlußstelle Landévant 47.7475 −3.1044
48 110 2 141 Vollständige Anschlussstelle Brandérion-Landévant 47.7583 −3.1317
49 110 2 146 Boul Sapin 47.7796 −3.1981
50 110 2 150 Teilausgebautes Dreieck  N 24-Languidic-Inzinzac-Lochrist 47.7875 −3.2428
51 110 2 152 Vollständige Anschlussstelle Hennebont-Port Louis 47.7881 −3.2767
52 110 2 153 Brücke Blavet 47.7896 −3.2924
53 110 2 155 Vollständige Anschlussstelle Hennebont 47.7922 −3.3122
54 110 2 158 Vollständige Anschlussstelle Lanester 47.7803 −3.3443
55 110 2 160 Brücke Scorff 47.7741 −3.3686
56 110 2 161 Vollständige Anschlussstelle Lorient-N465 47.7710 −3.3789
57 110 2 164 Vollständige Anschlussstelle Quéven 47.7786 −3.4194
58 110 2 169 Vollständige Anschlussstelle Pont-Scorff-Guestel 47.8057 −3.4590
59 110 2 Raststätten 47.8214 −3.4677
60 110 2 175 Vollständige Anschlussstelle Kerfleury-Quimperlé (ost) 47.8474 −3.5086
61 110 2 178 Brücke Laïta 47.8609 −3.5420
62 110 2 179 Teil-Anschlußstelle Kergostiou – Quimperlé (Stadt) 47.8622 −3.5518
63 110 2 180 Vollständige Anschlussstelle Kerandreo-Riec -Quimperlé (west) 47.8668 −3.5857
64 110 2 189.5 Vollständige Anschlussstelle Kerandreo – Pont-AvenRiec 47.8862 −3.7003
65 110 2 197 Vollständige Anschlussstelle Kerampaou – RospordenPont-Aven 47.8901 −3.7979
66 110 2 205 Vollständige Anschlussstelle Coat ConqConcarneau 47.9247 −3.8961
67 110 2 213 Raststätte 47.9594 −3.9573
68 110 2 216 Vollständige Anschlussstelle Troyalac'h – N 365 47.9779 −4.0118
69 110 2 219 Brücke Jet 47.9923 −4.0447
70 110 2 220 Vollständige Anschlussstelle Le Rouilhen 48.0000 −4.0502
71 110 2 222 Brücke Odet 48.0067 −4.0629
72 110 2 223 Vollständige Anschlussstelle Le Loch 48.0143 −4.0777
73 110 2 224 Teil-Anschlußstelle Gourville 48.0195 −4.0825
74 110 2 233 Dreieck (D) mit Kreisverkehr Kerlez D100_29 48.0303 −4.0856
75 110 2 Raststätte 48.0786 −4.0448
76 110 2 235 Teil-Anschlußstelle An teir c'hroaz 48.1225 −4.0226
77 110 2 240 Vollständige Anschlussstelle Ti Hemon 48.1599 −4.0422
78 110 2 242 Brücke Aulne 48.1807 −4.0447
79 110 2 246 Vollständige Anschlussstelle Ar Pouilhod – N164 48.2144 −4.0515
80 110 2 248 Vollständige Anschlussstelle Ti Raden 48.2257 −4.0767
81 110 2 Rastplatz Pont de Buis lès Quimerc'h 48.2393 −4.1059
82 110 2 252 Brücke Doufine 48.2468 −4.1096
83 110 2 253 Vollständige Anschlussstelle Kergaerig 48.2579 −4.1141
84 110 2 260 Vollständige Anschlussstelle Kiella 48.2967 −4.1701
85 110 2 262.5 Teil-Anschlußstelle Pontaol 48.3067 −4.1925
86 110 2 262 Hanvec 48.3081 −4.1945
87 110 2 263 Teil-Anschlußstelle Hôpital-Camfrout 48.3124 −4.2051
88 110 2 272 Vollständige Anschlussstelle Kernevez 48.3669 −4.2578
89 110 2 Normaler Abschnitt
90 110 2 273 Radargerät in einer Richtung 48.3758 −4.2731
91 110 2 273 Vollständige Anschlussstelle Ar C'Hran 48.3758 −4.2731
92 110 2 276 Vollständige Anschlussstelle Ar C'Hoadig 48.3824 −4.3059
93 110 2 279 Vollständige Anschlussstelle Ti ar Menez 48.3828 −4.3488
94 110 2 281 Vollständige Anschlussstelle Roc'h Kerezern-Plougastel-Daoulas-Daoulas 48.3834 −4.3773
95 90 2 282 Teil-Anschlußstelle Keraliou 48.3837 −4.3918
96 90 2 282 Teil-Anschlußstelle 48.3847 −4.3946
97 90 2 283 Brücke Pont de l'Iroise-Élorn 48.3885 −4.3991
98 90 2 284 Radargerät in einer Richtung 48.3988 −4.4099
99 90 1 284 Ende der Autobahn N265 / D165_29 48.3988 −4.4099

N 165a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Route nationale 165A, kurz N 165A oder RN 165A, war eine französische Nationalstraße und ein Seitenast der N 165, der zeitgleich mit ihr 1824 festgelegt wurde. Er zweigte von ihr in Douarnenez ab und verlief innerhalb des Ortes zum Hafen. 1973 erfolgte die Abstufung zur Départementsstraße 207.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]