Route nationale 30

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 30 in Frankreich
N 30
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 48 + 84 + 96 km (historisch: 1824–1973)
073 km (historisch: 1973–2006)

Regionen:

historisch (1824–1973):

historisch (1973–2006):

Status: abgestuft

Die Route nationale 30, kurz N 30 oder RN 30, war eine französische Nationalstraße.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Straße führte von 1824 bis 1973 von Rouen bis zur Straßenkreuzung mit der Nationalstraße 2 bei La Capelle. Sie geht auf die Route impériale 33 zurück. Ihre Gesamtlänge betrug 228 Kilometer. 1973 wurde der Abschnitt zwischen Gournay-en-Bray und Saint-Quentin herabgestuft. Die Strecke von Rouen bis Gournay-en-Bray wurde von der Nationalstraße 31 übernommen, die Bezeichnung der Strecke von Saint-Quentin bis La Capelle wurde auf die Nationalstraße 29 geändert. Zeitgleich wechselte das Teilstück von Bapaume zur belgischen Grenze seine Kennzeichnung von der Nummer 29 zur Nummer 30:

Diese neue Nationalstraße 30 bestand bis 2006 und wurde dann komplett herabgestuft. Der Verlauf dieses Abschnittes ist im Artikel der N 29 zu finden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]