Route nationale 353

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 353 in Frankreich
N 353
Basisdaten
Betreiber:

Regionen:

Grand Est

Die Route nationale 353, kurz N 353 oder RN 353, ist eine französische Nationalstraße, die 1933 das erste Mal zwischen den Orten Pont-à-Marcq und Saint-Amand-les-Eaux festgelegt wurde. Ihre Länge betrug 27 Kilometer. 1968 erfolgte eine Verlängerung westlich bis Seclin, da die N 17 durch den Bau des Flughafens Lille unterbrochen wurde. Dadurch wuchs die Länge der Straße auf 34,5 Kilometer. 1973 erfolgte die Verlegung der Straße über Hasnon zur N 45 bei Raismes. 1976 wurde der Abschnitt von Seclin bis zur N 45 in den neuen Verlauf der N 49 integriert und der Rest abgestuft. 1978 wurde die Nummer für eine Straße innerhalb der Stadt Dunkerque zum Hafen verwendet. Diese wurde dann in die N 225 integriert.

2000 erfolgte die erneute Verwendung der Nummer für den südlichsten Teil der Straßburger Umgehungsstraße. Dieser Abschnitt verläuft von der deutschen Grenze auf der Pierre-Pflimlin-Brücke über den Rhein bis zur N 83. Von dort aus soll sie bis zur A 35 mit der D 400 verbunden werden und somit eine direkte Verbindung von Deutschland zum Straßburger Flughafen ermöglichen.

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position höchste zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen Typ Abschnitt Längengrad Breitengrad
1 110 2 Beginn der Autobahn N 283 Straßburg-N 83 Sélestat-Erstein 48.5043 7.6962
2 110 2 Brücke Ill 48.5055 7.7063
3 110 2 Normaler Abschnitt 48.5029 7.7179
4 110 2 Brücke Rhein-Rhône-Kanal 48.5015 7.7260
5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Illkirch-Graffenstaden 48.5006 7.7315
6 110 2 Vollständige Anschlussstelle La Ganzau (Z.I.) 48.4940 7.7601
7 90 2 48.4915 7.7667
8 90 2 Rhein 48.4913 7.7697
9 100 2 Liaison vers B36 (Kehl-Lahr am Schwarzwald) und L96 (Offenburg) 48.4913 7.7701

N 353a[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die N 353A war von 1977 bis 1978 ein Seitenast der N 353, der aus dem Abschnitt der N355 zwischen Hasnon und Millonfosse entstand. In Hasnon bestand Verbindung zur N 353B. Er wurde 1978 Teil der N 49 und trägt seit deren Abstufung die Nummer D 953.

N 353b[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die N 353B war von 1977 bis 1978 ein Seitenast der N 353, der keine Kreuzung mit ihrer Stammnummerstraße hatte. Sie verlief zwischen Hasnon (N 355) und Raismes (N 45). 1978 wurde sie Teil der N 49, 1981 wurde dann der Schnellstraßenabschnitt zur Autobahn C 27, die seit 1982 die Nummer A 23 trägt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]