Roy Black/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roy Black – Diskografie

Roy Black (1989)
Veröffentlichungen
Studioalben 21
Livealben 2
Kompilationen 55
EPs 2
Singles 62
Videoalben 6
Boxsets 2
Weihnachtsalben 2

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des verstorbenen deutschen Schlagersängers Roy Black. Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere mehr als 5,3 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Black ist die vierte Singleveröffentlichung Ganz in Weiß mit rund 2,5 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1966 Roy Black 2
(13 Mt.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1966
1967 Roy Black 2 1
(11 Mt.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1967
1968 Ich denk’ an Dich 5
(12 Mt.)
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 1968
1969 Ich hab’ Dich lieb 5
(7 Mt.)
Erstveröffentlichung: April 1969
Concerto d’amour 6
(6 Mt.)
Erstveröffentlichung: November 1969
1970 Im Land der Lieder 38
(1 Mt.)
Erstveröffentlichung: Mai 1970
Für Dich allein Erstveröffentlichung: 1970
1971 Wo bist Du? 24
(8 Mt.)
Erstveröffentlichung: Februar 1971
Eine Liebesgeschichte 23
(4 Mt.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1971
1972 Träume in Samt und Seide 35
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: September 1972
Wunderbar ist die Welt Erstveröffentlichung: 1972
1973 Grün ist die Heide 38
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: März 1973
Hier und mit Dir Erstveröffentlichung: 1973
1974 Roy Black und die Fischer-Chöre Erstveröffentlichung: 1974
(mit den Fischer-Chören)
1976 Liebe wie sie Dir gefällt Erstveröffentlichung: 1976
1978 Neue Lieder Erstveröffentlichung: 1978
1986 Herzblut Erstveröffentlichung: 17. Februar 1986
1988 Schwarz auf weiß Erstveröffentlichung: 5. August 1988
1989 Ein Hauch von Sinnlichkeit Erstveröffentlichung: 13. November 1989
1990 Zeit für Zärtlichkeit Gold Erstveröffentlichung: 26. Oktober 1990
Verkäufe: + 25.000
1991 Rosenzeit 5 Platin
(24 Wo.)
10 Gold
(18 Wo.)
15
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. August 1991
Verkäufe: + 525.000

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1969 Ein Abend mit Roy Black 23
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: November 1969

weitere Livealben

  • 1964: The Last Rock‘n’Roll Show (mit The Cannons)

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1970 Seine großen Erfolge 27
(6 Mt.)
Erstveröffentlichung: März 1970
1972 Schön ist es, auf der Welt zu sein 37
(1 Mt.)
Erstveröffentlichung: Mai 1972
(mit Anita und den Fischer-Chören)
1973 Roy Black und seine 11 Löwen von Radio Luxemburg 43
(1 Mt.)
Erstveröffentlichung: Juli 1973
1990 Ganz in weiß 24
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. März 1990
1991 Für dich allein (1991) 36 Gold
(17 Wo.)
16 Gold
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1991
Verkäufe: + 275.000
1992 Samtweich 42
(9 Wo.)
30
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1992
2001 Halt mich in Erinnerung 69
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 2001
2001 Unvergänglich – Das Beste 2001 78
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. September 2001

weitere Kompilationen

  • 1968: Sag Du zu mir
  • 1977: Ganz in weiß (1977)
  • 1978: Stargala
  • 1978: Gestern / Heute
  • 1984: Roy Black singt ihre Lieblingshits-Hits
  • 1985: Mona
  • 1985: Ausgewählte Goldstücke
  • 1986: Stargalerie
  • 1988: Meine großen Erfolge – Stargalerie
  • 1989: Ganz in weiß (1989)
  • 1990: Das große deutsche Schlager-Archiv (mit Peter Beil)
  • 1991: Star Collection – Ich denk’ an Dich
  • 1991: Zärtlichkeiten
  • 1992: Mein Traum (mit dem Philharmonic Sound Orchestra)
  • 1992: Wer Gefühle zeigt
  • 1992: Meine Lieder – Meine Gefühle
  • 1992: Erinnerungen an Roy Black 1965–1968
  • 1992: Erinnerungen an Roy Black 1969–1970
  • 1992: Erinnerungen an Roy Black 1971–1974
  • 1992: Erinnerungen an Roy Black 1976–1979
  • 1993: Meisterstücke
  • 1994: Die Singles 1964–1968
  • 1994: Die Singles 1969–1972
  • 1995: Schön ist es auf der Welt zu sein (1995)
  • 1996: Meine schönsten Erfolge
  • 1996: Star Gold – Die großen Erfolge
  • 1996: Walter Höllerich: Mein Bruder Roy
  • 1998: Best of
  • 1999: Seine schönsten Melodien
  • 1999: Wanderjahre
  • 2001: Meine Filme
  • 2001: Die Singles 1973–1978
  • 2003: Erinnerungen an Roy Black zu seinem 60. Geburtstag
  • 2004: Portrait: Gold Serie
  • 2004: Die 3 großen Schlager-Legenden (mit Vico Torriani & Rex Gildo)
  • 2005: Gefühle
  • 2005: Ganz in weiß (2005)
  • 2007: Star Edition
  • 2007: Schlagerjuwelen – Seine großen Erfolge
  • 2009: Schlager Platin Edition
  • 2010: Glanz Lichter
  • 2010: Schön ist es auf der Welt zu sein (mit Anita)
  • 2011: Große Erfolge
  • 2011: Du bist nicht allein – Hits und Perlen
  • 2011: Best of
  • 2015: 20 unvergessene Hits
  • 2015: Ich find’ Schlager toll

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1966: Ganz in weiß
  • 1968: Bleib bei mir

Weihnachtsalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1968 Weihnachten bin ich zu Haus 25
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 1968
Nummer-eins-Alben 1
Alben in den Top 10 6 1
Alben in den Charts 20 4 1

weitere Weihnachtsalben

  • 1992: Festliche Weihnacht

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plattencover von „Ganz in Weiß“
Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1965 Du bist nicht allein 4
(7 Mt.)
7
(1 Mt.)
Erstveröffentlichung: April 1965
Verkäufe: + 800.000[1]
Ganz in Weiß /
I Need You (Englische Version)
1
(3½ Mt.)
1
(5 Mt.)
Erstveröffentlichung: September 1965
Verkäufe: + 2.500.000[1]
1966 Leg Dein Herz in meine Hände 3
(4½ Mt.)
4
(5 Mt.)
Erstveröffentlichung: April 1966
Frag nur Dein Herz 4
(6½ Mt.)
15
(3 Mt.)
Erstveröffentlichung: Juli 1966
Goodnight My Love 10
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: Juli 1966
1967 Meine Liebe zu Dir 2
(7½ Mt.)
5
(4 Mt.)
Erstveröffentlichung: Mai 1967
Schenk’ mir ein Souvenir 13
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: Mai 1967
1968 Bleib’ bei mir 3
(4½ Mt.)
3
(3 Mt.)
Erstveröffentlichung: Januar 1968
Wunderbar ist die Welt 9
(3 Mt.)
9
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: Mai 1968
Ich denk’ an Dich 2
(6 Mt.)
8
(4 Mt.)
Erstveröffentlichung: September 1968
1969 Das Mädchen Carina 1
(5½ Mt.)
11
(3 Mt.)
Erstveröffentlichung: Mai 1969
Dein schönstes Geschenk 1
(6½ Mt.)
14
(2 Mt.)
3
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1969
An einem Tag 20
(2 Mo.)
Erstveröffentlichung: November 1969
1970 Wenn Du bei mir bist 13
(2½ Mt.)
Erstveröffentlichung: Januar 1970
Ich hab’ geträumt das Glück kam heut’ zu mir 16
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: Juni 1970
Für dich allein (Du kannst nicht alles haben) 2
(31 Wo.)
15
(1 Mt.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1970
1971 Schön ist es auf der Welt zu sein /
Da er det skønt å være til (Norwegische Version)
2
(33 Wo.)
5
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1971
Verkäufe: + 1.200.000[1]
(mit Anita); Erreichte Platz 3 in Norwegen
1972 Eine Rose schenk’ ich Dir 12
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1972
Träume in Samt und Seide 27
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1972
Mein Herz ist bei Dir 33
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1972
1973 Liebe ist kein Märchen 44
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1973
1977 Sand in deinen Augen /
Geef mij je hand (Niederländische Version)
11
(18 Wo.)
15
(3 Mt.)
Erstveröffentlichung: 4. April 1977
1980 Fremde Erde 27
(13 Wo.)
14
(2 Mt.)
Erstveröffentlichung: 1980
1988 Bella Bella Marie (Medley) 54
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Mai 1988
1990 California Blue 59
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1990
1991 Frag’ Maria 74
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1991
Ich träume mich zu Dir 39
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1991
Jeder braucht ’nen kleinen Flugplatz 52
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 1991
1992 Rosenzeit 84
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1992
1999 Der Wanderpriester 67
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 1999
Nummer-eins-Singles 3 1
Singles in den Top 10 12 8 2
Singles in den Charts 27 16 2

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1964: My Little Girl (Verkäufe: + 1.200[1]; Roy Black with His Canons)
  • 1964: Darling, My Love (Roy Black with His Canons)
  • 1966: Rot ist dein Mund
  • 1967: Quand une fille
  • 1971: Weihnachten bin ich zu Haus
  • 1972: Ave Maria
  • 1973: Hier und mit dir
  • 1973: Verliebt und froh und heiter (mit Anita)
  • 1974: Willst du meine Königin sein
  • 1974: Il silenzio
  • 1976: Liebe, wie sie dir gefällt
  • 1976: Liebt er dich wie ich dich liebe
  • 1977: Die Liebe kommt oft über Nacht
  • 1978: Trauriges Mädchen
  • 1978: Heute abend feiern wir ein Fest
  • 1978: Lucky
  • 1979: Ein neuer Morgen
  • 1979: Was muss noch geschehen
  • 1981: Was geschieht mit mir
  • 1983: Wilde Kirschen blühen früh
  • 1985: Mona
  • 1985: Wo geh’n wir hin
  • 1986: In Japan geht die Sonne auf
  • 1986: Wahnsinn
  • 1987: Geträumt
  • 1988: Kein Morgen danach
  • 1988: So wie damals
  • 1988: Rosen ohne Dornen
  • 1989: So wie damals
  • 1990: Ein kleines bisschen Zärtlichkeit
  • 1990: Holiday am Wörthersee
  • 1991: Wie ein Stern am Horizont

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Du bist nicht allein – Die Roy-Black-Story
  • 2004: Ein Wiedersehen mit Roy Black
  • 2004: Halt mich in Erinnerung
  • 2008: Komödien mit Roy Black
  • 2011: Uschi Glas & Roy Black
  • 2012: Spielfilm-DVD & Musik-CD-Edition

Boxsets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: Ganz in Weiß
  • 2014: Originale Album-Box

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 1 1 750.000 musikindustrie.de
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 3 0! 75.000 ifpi.at
Insgesamt 4 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Verkaufszahlen von Roy Blacks Tonträgern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chartquellen: DE AT CH (Suche erforderlich)