Roy Essandoh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Roy Essandoh
Spielerinformationen
Voller Name Roy Kabina Essandoh
Geburtstag 17. Februar 1976
Geburtsort BelfastNordirland
Größe 183 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1989–1994
1994–1995
Glentoran F.C.
Cumbernauld United
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1997
1998
1998
1998–1999
1999–2000
2000–2001
2001
2001
2001–2002
2002
2002
2002
2002–2003
2003–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2008
2010–
FC Motherwell
FC East Fife
VSE St. Pölten
JJK Jyväskylä
Vaasa PS
Rushden & Diamonds
Wycombe Wanderers
Cambridge United
FC Barnet
Cambridge City
FC Bishop's Stortford
Billericay Town
Grays Athletic
FC Bishop's Stortford
Ebbsfleet United
Kettering Town
FC Bishop's Stortford
St. Neots Town FC
5 0(0)
5 0(0)
3 0(0)
16 0(5)
50 0(7)
2 0(0)
13 0(0)
1 0(0)
6 0(1)
16 0(3)
5 0(3)
15 0(9)
19 0(4)
19 0(5)
46 (15)
6 0(0)
149 (62)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2001–2004 Nordirland 0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2 Stand: 30. August 2008

Roy Kabina Essandoh (* 17. Februar 1976 in Belfast, Nordirland) ist ein nordirischer Fußballspieler. Er ist auch im Besitz der ghanaischen Staatsbürgerschaft.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Die Anfangsjahre

Der Sohn eines Ghanaers und einer Nordirin verbrachte den größten Teil seiner Kindheit in Ghana. Da sein Vater in Ghana als Gynäkologe tätig war, hatte er eine weitestgehend behütete Kindheit. Als die Ehe zerbrach, folgte er seiner Mutter zurück nach Belfast.

Dort wurde er 1989 von einem Talentscout des FC Glentoran bei einem Schülerturnier an seiner Schule entdeckt.

1995 startete er seine Profikarriere unter Trainer Alex McLeish beim schottischen Erstligisten FC Motherwell. Als er nach zwei Jahren bei Motherwell den Durchbruch nicht schaffte, unterschrieb er einen dreimonatigen Probevertrag beim schottischen Drittligisten FC East Fife. Nach fünf Spielen ohne Tor bot sich ihm die Möglichkeit die Insel zu verlassen und auf das Festland zu wechseln.

Stationen in Österreich und Finnland

1998 wechselte er zuerst in die Österreichische zweite Liga zu VSE St. Pölten. Nach drei Spielen verletzte er sich schwer am Knie, woraufhin sein Vertrag mit St. Pölten aufgelöst wurde. In der Folge wurde er durch die nordirische Fußballlegende Jimmy Nicholl nach Finnland vermittelt. Vorerst zum kleinen JJK Jyväskylä, nach einer recht erfolgreichen Saison zum in Finnland weitaus größeren Vaasa PS. In Vaasa erlebte er seine mit Abstand erfolgreichste Zeit. Er wurde zweimal Zweiter in der Liga und konnte 1999 den finnischen Pokal gewinnen. Als im Jahr 2000 sein Vertrag auslief, beschloss er sein Glück in England zu versuchen.

Zurück auf der Insel

Nach einem Marathon an Probetrainings bei Luton Town, Swindon Town oder Wigan Athletic konnte er einen Probevertrag bei Rushden & Diamonds ergattern. Nach zwei Spielen ohne Torerfolg, wurde dieser nicht verlängert.

Karrierehöhepunkt bei den Wycombe Wanderers

Wieder vereinslos sprach ihn sein Spielerberater auf einen Teletext-Bericht (nicht aus dem Internet, wie oftmals behauptet wird) über die ungewöhnliche Stürmersuche der Wycombe Wanderers an. Die Wanderers standen im Viertelfinale des FA Cup, hatten jedoch sechs verletzte Stürmer und somit kaum mehr Offensivkräfte, um das wichtige Spiel zu bestreiten. Aus dieser Not bat der damalige Wycombe-Trainer Lawrie Sanchez seinen Pressesprecher auf der offiziellen Vereinshomepage eine Anzeige einzustellen, um einen Stürmer zu suchen. Diese ungewöhnliche Aktion wurde von der BBC registriert, welche den Vorgang unter den Sportschlagzeilen auf ihrer Teletextseite brachte. Dort wiederum las der Spielerberater von Essandoh die Meldung und machte ihn darauf aufmerksam. Essandoh meldete sich bei Sanchez und erhielt abermals einen zweiwöchigen Probevertrag. Der Rest ist Geschichte. Zehn Tage später wurde Essandoh in der Verlängerung des Viertelfinalspiels gegen den Erstligisten Leicester City beim Stand von 1:1 eingewechselt und erzielte per Kopf das Siegtor[1]. Daraufhin wurde der zuvor noch vertragslose Essandoh bei der Ankunft in Wycombe von vierzigtausend Fans gefeiert und erhielt einen Vertrag bis Saisonende[2].

Später gab Trainer Sanchez an, dass Essandoh der einzige Spieler war, der sich auf die Anzeige gemeldet hatte.

Weitere Karriere

Nachdem der Vertrag von Essandoh am Saisonende von Wycombe nicht verlängert wurde, avancierte er aufgrund seines Rufs zum beliebten Spieler für Kurzzeit-Engagements. In den folgenden sieben Jahren wechselte Essandoh zehn Mal den Verein und tingelte dabei zwischen der englischen vierten bis zur sechsten Liga. Einzig bei seinem Engagement bei Ebbsfleet United (vormals Gravesend & Northfleet) ließ er noch einmal aufhorchen, als er nach starken Leistungen von Trainer Lawrie Sanchez auf die Abrufliste für das Länderspiel von Nordirland gegen Österreich einberufen wurde[3].

Am 29. August 2010 unterschrieb er überraschend einen Vertrag beim St. Neots Town FC.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nach seinem FA-Cup-Tor wurde Essandoh von Trainer Sammy McIlroy für ein Trainingslager der nordirischen Nationalmannschaft eingeladen. Im Zuge dieses Trainingslagers kam er auch in einem Testspiel gegen eine Regionalauswahl zu einem Länderspieleinsatz, welcher allerdings nicht als offiziell anerkannt wird.

Als Trainer Lawrie Sanchez, inzwischen Trainer der Nordirischen Fußballnationalmannschaft, im Oktober 2004 ein weiteres Mal viele verletzungsbedingte Ausfälle auf der Stürmerposition hatte, erinnerte er sich an Essandoh und berief ihn „auf Abruf“ für das Weltmeisterschaftsqualifikationsspiel gegen Österreich. Sanchez begründete seine Entscheidung einen Fünftligaspieler zu berufen damit, dass Essandoh für seinen Verein Ebbesfield Town in den letzten vier Monaten 11 Tore in 15 Spielen erzielt hatte. Außerdem sei Essandoh immer für ein Tor gut.

2001 war Essandoh auch bei der ghanaischen Nationalmannschaft im Gespräch. Es kam aber zu keiner Berufung.

Bis heute (August 2008) absolvierte Essandoh weder für Nordirland noch für Ghana ein offizielles Länderspiel.

Privatleben[Bearbeiten]

Essandoh lebt mit seiner Frau in Cambridge und arbeitet dort neben seiner Fußballerkarriere als privater Fitnesstrainer. Von den Wycombe-Wanderers-Fans wird er als All-Time-Hero verehrt.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wycombe shock Leicester (englisch)
  2. Essandoh accepts deal (englisch)
  3. Ford delighted for Essandoh (englisch)
  4. Roy Essandoh joins the Saints (englisch)