Royal Canadian Mounted Police

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Royal Canadian Mounted Police
Staatliche Ebene Regierungsbehörde
Rechtsform Zivilschutz
Aufsichtsbehörde(n) Public Safety Canada
Gründung 1920
Hauptsitz Ottawa, Ontario,
KanadaKanada Kanada
Behördenleitung Bob Paulson, Commissioner[1]
Anzahl der Bediensteten 29.235 + 9.878 Reservisten (2012)[2]
Haushaltsvolumen 2,6 Milliarden Can-$ (2012)
Website Webseite der RCMP

Die Royal Canadian Mounted Police (Abkürzung RCMP, deutsch etwa „königliche kanadische berittene Polizei“, umgangssprachliche Kurzbezeichnung Mounties, französisch Gendarmerie royale du Canada, GRC, umgangssprachliche Kurzbezeichnung police montée) ist die nationale Polizei Kanadas, die im Auftrag der Provinzen (außer Ontario und Québec) und Territorien sowie vieler Gemeinden auch lokale Aufgaben wahrnimmt. Die Personalstärke der RCMP liegt bei etwa 29.235.[3] Derzeitiger Commissioner ist Bob Paulson.

Ein RCMP Officer in normaler Streifenuniform

Die RCMP ist berühmt für ihre Paradeuniform: Waffenrock in traditionellem Rot mit königsblauen Abzeichen, gelben Knöpfen und Tressen, dunkelblauen Breeches, Reitstiefeln und breitkrempigen Hut. Diesen full dress tragen die Polizisten beispielsweise bei Anlässen wie dem alljährlichen Musical Ride.

Nicht zuletzt wegen zahlreicher Hollywood-Filme haben die Mounties ein romantisches Image als höfliche, stoische Polizisten, die jeden Verbrecher fangen („the Mounties always get their man“).

Als kanadische Bundespolizei arbeitet die RCMP mit anderen Sicherheitsbehörden innerhalb des Landes, wie u.a. der Canada Border Services Agency (CBSA) sowie mit ausländischen Behörden eng zusammen.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Polizisten der North West Mounted Police, 1900

Vorläufer der RCMP war die am 23. Mai 1873 gegründete North West Mounted Police (NWMP), die Recht und Ordnung in die damaligen Nordwest-Territorien (zu denen auch die heutigen Provinzen Alberta, Saskatchewan und Teile von Manitoba sowie die Territorien Yukon und Nunavut gehörten) bringen sollte. Die rote Farbe der Uniform sollte einerseits an Großbritannien erinnern und sich andererseits von den blauen US-amerikanischen Militäruniformen abheben. Die Organisation der NWMP wurde an britische Kavallerietruppen angelehnt (daher auch mounted – „beritten“).

Am 1. Februar 1920 wurde die NWMP mit der Dominion Police, die im Osten bundespolizeiliche Aufgaben wahrgenommen hatte, zusammengelegt, in RCMP umbenannt und der Hauptsitz nach Ottawa verlegt. Ihre Hauptaufgabe ist seitdem die Durchsetzung des Bundesrechts in allen kanadischen Provinzen und Territorien.

Von den 1920er-Jahren an übernahm der RCMP-Sicherheitsdienst, eine spezialisierte politische Spionage- und Gegenspionageeinheit, auch geheimdienstliche Aufgaben. Ende der 1970er-Jahre stellte sich heraus, dass er in dieser Funktion an diversen Verbrechen wie z.B. dem Diebstahl von Dokumenten der Parti Québécois und der Brandstiftung in einer Scheune beteiligt war. Als Reaktion darauf wurde 1984 auf Empfehlung der eingesetzten Untersuchungskommission der RCMP-Sicherheitsdienst als Canadian Security Intelligence Service (CSIS) ausgegliedert.[4]

Seit 1974 werden auch Frauen bei der RCMP beschäftigt. Vom 15. Dezember 2006 bis Juli 2007 war Beverley A. Busson kommissarisch als erste Frau Commissioner der RCMP. Ihr folgte mit William J.S. Elliott am 10. August 2007 der erste Zivilist als Leiter RCMP.

Ein Museum zur Geschichte der RCMP befindet sich am Standort des Trainingscamps in Regina (Saskatchewan). Dort kann man unter anderem auch den täglichen Appell sehen, sowie an einer Führung durch das Camp teilnehmen. Diese Führung beinhaltet z.B. die Besichtigung der Hindernisparkours und einer der vielen Unterrichtseinheiten zum Thema Befehle und Marschieren. Im Museum sind neben kleineren Souvenirs auch die original RCMP-Hüte erhältlich, die allerdings etwas teurer sind.

Aufgaben[Bearbeiten]

RCMP Corporal in Einsatzuniform in Vancouver

Als Bundespolizei ist die RCMP in erster Linie für die Durchsetzung des Bundesrechts in ganz Kanada verantwortlich. Generell liegt Recht und Ordnung einschließlich der Durchsetzung des Strafrechts und die entsprechende provinzielle Gesetzgebung verfassungsmäßig im Aufgabenbereich der Provinzen und Territorien. Diese Verantwortung wird in einigen Fällen auf Gemeinden (Städte) übertragen, die ihre eigene städtische Polizei einrichten können. Dies ist in den größten Städten die Regel; jede Stadt mit mehr als 500.000 Einwohnern hat ihre eigene Polizei.

Die beiden bevölkerungsreichsten Provinzen, Ontario und Québec, unterhalten ihre eigene Provinzpolizei, die Ontario Provincial Police (OPP) und die Sûreté du Québec. Die übrigen acht Provinzen optierten jedoch dafür, die meisten oder alle provinziellen Polizeiaufgaben der RCMP zu übertragen. Aufgrund dieser Vereinbarungen nimmt die RCMP Polizeiaufgaben unter der Aufsicht der Provinzregierungen hinsichtlich der Durchsetzung von Provinz- und Kommunalrecht wahr. Als 1949 Neufundland dem kanadischen Bund beitrat, wurden die Newfoundland Rangers mit der RCMP verschmolzen, so dass die RCMP auch auf der Insel alle Polizeiaufgaben übernahm. Bis heute hat jedoch die Royal Newfoundland Constabulary einige Bereiche der Provinz in ihren Zuständigkeitsbereich übernommen. In den drei Territorien stellt die RCMP die einzige Polizeibehörde. Darüber hinaus vergeben viele Gemeinden in ganz Kanada die Polizeiaufgaben an die RCMP. In der Folge leistet die RCMP Polizeidienste auf Bundes-, Provinz- und Kommunalebene.

Der Aufgabenbereich der RCMP ist ungewöhnlich breit gefächert. Als Bundespolizei hat sie Aufgaben in ganz Kanada, einschließlich Ontario und Quebec. Zu den Bundesaufgaben gehören

  • die Durchsetzung der Bundesgesetze einschließlich Wirtschaftskriminalität, Geldfälschung, Drogenhandel, Grenzschutz, organisierte Kriminalität und andere verwandte Angelegenheiten,
  • Terrorismusabwehr und Inlandssicherheit,
  • Schutzfunktionen für die Königin, die Generalgouverneurin, Regierungsangehörige und deren Familien, ausländische Gäste und diplomatische Missionen,
  • Teilnahme an internationalen Polizeiaktionen

Die RCMP übernimmt Polizeiaufgaben in allen Gebieten außerhalb Ontarios und Quebecs, die über keine eigene Polizei verfügen. Sie hat Zweigstellen in kleinen Gemeinden im äußersten Norden, in abgelegenen Reservaten der First Nations, in ländlichen Gemeinden, aber auch in größeren Städten, z. B. Surrey in British Columbia mit knapp 400.000 Einwohnern.

Organisation[Bearbeiten]

RCMP Beamtin zu Pferd
Graduierungsfeier am RCMP Academy

Die RCMP verfügt über vier größere Hauptstandorte (RCMP Headquarters) die sich auf die Provinzen verteilen und für diese sowie die teils angrenzenden Gebiete zuständig sind. Diese Headquarters betreiben die Divisionsstellen, die über 15 Standorte verfügen. Des Weiteren verfügt die RCMP über 750 kleinere lokale Dienststellen.[2]

Divisions[Bearbeiten]

Die RCMP teilt Kanada zu Kommandozwecken in Divisions auf, wobei diese Einheiten in der Regel einer Provinz entsprechen:

  • British Columbia: E Division
  • Alberta: K Division
  • Saskatchewan: F Division
  • Manitoba: D Division
  • Ontario: O und A Division (National Capital Region Ottawa)
  • Québec: C Division
  • Neufundland und Labrador: B Division
  • Nova Scotia: H Division
  • New Brunswick: J Division
  • Prince Edward Island: L Division
  • Yukon: M Division
  • Nunavut: V Division
  • Nordwest-Territorien: G Division
  • RCMP Academy in Regina, Sask. und das Police Dog Service Training Centre in Innisfail, Alta.: Depot Division

Dienstgrade der Royal Canadian Mounted Police[Bearbeiten]

Folgende Dienstgrade werden in der RCMP geführt (englisch / französisch).

  • Commissioner / Commissaire
  • Deputy Commissioner / Sous-commissaire
  • Assistant Commissioner / Commissaire adjoint
  • Chief Superintendent / Surintendant principal
  • Superintendent / Surintendant
  • Inspector / Inspecteur
  • Corps Sergeant Major / Sergent-major du corps
  • Sergeant Major / Sergent-major
  • Staff Sergeant Major / Sergent-major d'état major
  • Staff Sergeant / Sergent d'état-major
  • Sergeant / Sergent
  • Corporal / Caporal
  • Constable / Gendarme

Daneben gibt es auch ziviles Personal in der RCMP. Ihr Anteil liegt bei etwa 13%. Sie haben wissenschaftliche, technische oder administrative Aufgaben.

Fuhrpark[Bearbeiten]

Ford Crown Victoria Streifenwagen
Streifenwagen der RCMP

Die RCMP verfügt über den folgenden Fuhrpark (Stand: 2010):[5][6][7]

  • Streifenwagen: 5600
  • LKWs: 2350
  • Motorräder: 34
  • kleine Schneemobile: 481
  • All-terrain Fahrzeuge: 181
  • Gas railway car: 1
  • Traktoren: 27
  • Busse: 3

Insgesamt beläuft sich der Fuhrpark auf 8677 Fahrzeuge. Hinzukommen Flugzeuge für Luftpatrouillen für Grenzkontrollen und Unterstützung der Beamten am Boden, sowie mehrere Patrouillenboote, die für die Gewässer und Landesgrenzen zuständig sind.:

  • Flugzeuge: 41
  • Boote: 382

Fahrzeugmodelle[Bearbeiten]

Bewaffnung[Bearbeiten]

International Shooting Competition[Bearbeiten]

Jährlich findet ein Schießwettbewerb zwischen den Alaska State Troopers und der Royal Canadian Mounted Police statt. Diese Veranstaltung findet im Spätsommer statt und ist eine Tradition, die seit nunmehr 50 Jahren – als Alaska 1959 US-Bundesstaat wurde – gepflegt wird. Neben dem gezielten Schießen müssen die Polizisten auch einen Hindernisparcours bewältigen. Das Team mit den besseren Treffern gewinnt. Inspector Joe Vachon, der damalige Kommandeur der Royal Canadian Mounted Police suchte einen Weg zu finden, wie man den kollegialen Zusammenhalt und -arbeit zwischen den Polizisten auf beiden Seiten der Grenze verbessern könne.

Am 21. August 2010 fand die 50. Veranstaltung statt. Nach zwei Jahren gelang es der Royal Canadian Mounted Police, den begehrten Pokal wiederzugewinnen.[8]

Sonstiges[Bearbeiten]

Die RCMP wurde in Deutschland auch bekannt durch die Serie Ein Mountie in Chicago und das Holzfäller-Lied. Schon von 1959 bis 1960 erschienen Comics mit Abenteuern der Mounties im Lehning-Verlag unter dem Titel "Bill der Grenzreiter" als Piccolo- oder Streifenhefte, von 1960 bis 1962 als Großbandhefte (ca DIN-A5) unter den Titeln "Bill der rote Reiter" und "Sergeant Bill". Von 1961 bis 1962 zeigte das erste Fernsehprogramm 11 von 39 Folgen der kanadisch-britischen TV-Serie "R.C.M.P. - Royal Canadian Mounted Police".

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Royal Canadian Mounted Police – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. RCMP Executive - Organization, abgerufen am 12.Dezember 2012
  2. a b RCMP - Corporate Facts, abgerufen am 12.Dezember 2012
  3. RCMP Organizational Structure, abgerufen am 12.Dezember 2012
  4. "Inquiry Into Certain Activities of the Royal Canadian Mounted Police, Royal Commission of," Canadian Encyclopedia. Retrieved 26 August 2007.
  5. RCMP Land Transport, abgerufen am 12.Dezember 2012
  6. RCMP Air Services, abgerufen am 12.Dezember 2012
  7. RCMP Marine Services, abgerufen am 12.Dezember 2012
  8. Alaska.gov - Mounties Outgun Troopers. At The Shoot To Keep Trophy on Canadian Soil