Rozalia Husti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rozalia Husti
Medaillenspiegel
Rozalia Oros.jpg

Fechten

RumänienRumänien Rumänien (bis 1989)
DeutschlandDeutschland Deutschland (ab 1990)
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber Los Angeles 1984 Florett-Mannschaft
Fechten Weltmeisterschaften
Silber Lausanne 1987 Florett-Mannschaft
Bronze Budapest 1991 Florett-Mannschaft
Fechten Europameisterschaften
Bronze Lissabon 1992 Florett

Rozalia Husti (* 28. Januar 1964 in Satu Mare als Rozalia Oros) ist eine ehemalige rumänisch-deutsche Florettfechterin.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rozalia Husti nahm an den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles teil, bei denen sie in der Mannschaftskonkurrenz ungeschlagen das Finale um die Goldmedaille erreichte. In diesem musste sich die rumänische Equipe gegen Deutschland mit 5:9 geschlagen geben. Gemeinsam mit Elisabeta Guzganu, Aurora Dan, Marcela Moldovan-Zsak und Monika Weber erhielt sie daher die Silbermedaille. Bei Weltmeisterschaften gewann sie 1987 in Lausanne ebenfalls die Silbermedaille. 1990 begann sie als Trainerin beim Fecht-Club Tauberbischofsheim zu arbeiten und trat fortan international unter deutscher Flagge an. Mit der deutschen Mannschaft gewann sie bei den Weltmeisterschaften 1991 in Budapest Bronze, ebenso in der Einzelkonkurrenz 1992 in Lissabon bei den Europameisterschaften.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rozalia Husti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien