Rozoy-Bellevalle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rozoy-Bellevalle
Rozoy-Bellevalle (Frankreich)
Rozoy-Bellevalle
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Château-Thierry
Kanton Essômes-sur-Marne
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de la Région de Château-Thierry
Koordinaten 48° 55′ N, 3° 27′ OKoordinaten: 48° 55′ N, 3° 27′ O
Höhe 189–222 m
Fläche 6,79 km2
Einwohner 113 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 02540
INSEE-Code

Die Kirche

Rozoy-Bellevalle ist eine französische Gemeinde mit 113 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Château-Thierry und ist Teil des Kantons Essômes-sur-Marne (früher: Kanton Condé-en-Brie).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die rund 14 Kilometer südsüdöstlich von Château-Thierry auf der Hochfläche gelegene Gemeinde in der früheren Brie Champenoise mit den Ortsteilen Le Petit Bellevalle, Le Grand Bellevalle, Les Maisons Maquet, Le Fort de la Ville, Les Savards, Vinaudreux und Chef de la Ville liegt überwiegend westlich der Départementsstraße D1 nach Montmirail.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der französischen Revolution bis 1860 war die Gemeindebezeichnung Rozoy-Gatebled.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2015
Einwohner 91 77 53 76 94 100 106 115
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Thibauld aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss aus dem 17. Jahrhundert (Privatbesitz)

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rozoy-Bellevalle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien