Ružinov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ružinov
Wappen Karte
Wappen von Ružinov Ružinov in der Slowakei
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Bratislavský kraj
Okres: Bratislava II
Region: Bratislava
Fläche: 39,700 km²
Einwohner: 73.250 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte: 1.845 Einwohner je km²
Höhe: 136 m n.m.
Postleitzahl: 827 XX
Telefonvorwahl: 0 2
Geographische Lage: 48° 9′ N, 17° 12′ OKoordinaten: 48° 8′ 37″ N, 17° 11′ 39″ O
Kfz-Kennzeichen: BA, BL, BT
Kód obce: 529320
Struktur
Gemeindeart: Stadtteil
Gliederung Stadtteilgebiet: 3 Katastralgemeinden
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Martin Chren
Adresse: Miestny úrad Bratislava-Ružinov
Mierová 21
82705 Bratislava
Webpräsenz: www.ruzinov.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Ružinov (deutsch Rosenheim) ist ein Stadtteil im Osten Bratislavas und mit zirka 70.000 Einwohnern der Stadtbezirk mit der zweitgrößten Bevölkerungszahl.

Blick auf den Stadtteil bei Štrkovecké jazero, Richtung Südosten

Beschreibung und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An Stelle des heutigen Stadtteil gab es ursprünglich viel Viehweiden, Weideland, Graslandschaften und Wälder, unterbrochen durch Inseln und Seitenarme der Donau.

Ein Teil des Gebietes gehörte schon seit dem 17. Jahrhundert zum damaligen Pressburg, der ehemalige Ort Prievoz (Oberufer) kam erst 1946 zur Stadt. Der Name kam erst im 20. Jahrhundert auf, er leitet sich von einer ehemaligen Donauinsel mit dem Namen Ružový ostrov (Roseninsel) ab.

Das heutige Ružinov ist ein wichtiges Geschäfts- und Wirtschaftszentrum mit hohem Industrieanteil, die wichtigste Industrieanlage ist Slovnaft im Ortsteil Vlčie hrdlo sowie auch Lebensmittel- und Bauindustrie. Auch der größte (Freiluft-)Markt der Stadt, Miletičova, befindet sich hier.

Trotz des industriellen Charakters wird Ružinov als relativ grüner Stadtteil Bratislavas gesehen, denn im Vergleich zu anderen Stadtteilen gibt es hier sehr viele Flüsse und Seen (zum Beispiel den Rohlík-See), deren Fläche insgesamt 616.000 m² ausmacht. Im Herzen des Stadtteils liegt der Štrkovecké jazero (Schottersee), ein Sportzentrum der Stadt.

Stadtteilgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtteil gliedert sich noch in folgende Katastralgemeinden:

  • Nivy („Mühlau“), Fläche: 7,27 km²
  • Ružinov („Rosenheim“), Fläche: 19,50 km²
  • Trnávka („Dornkappel“), Fläche 12,93 km²

sowie die inoffiziellen Teile:

  • Ostredky
  • Pošeň („Poschen“)
  • Prievoz („Oberufer“)
  • Trávniky
  • Štrkovec („Stierau“)
  • Vlčie hrdlo („Wolfsdrüssel“)

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Ružinov gibt es die Sportvereine:

  • FK Rapid (Fußball)
  • FC Ružinov Bratislava (Fußball)
  • Slávia UK (Volleyball)
  • Dunajplavba (Wrestling)
  • HBK 500 Nivy (Hockeyball)
  • HC Bratislava (Eishockey)

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte im Okres Bratislava II

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ružinov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien