Ruapehu-Distrikt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruapehu District Council
Karte
Ruapehu District.svg
Basisdaten
Region: Manawatu-Wanganui
Einwohner: 13.700 (2004)
Fläche: 6730 km²
Bevölkerungsdichte: 2 Einwohner/km²
Hauptstadt: Taumarunui
Adresse der
Stadtverwaltung:
Huia St
Private Bag 1001
Taumarunui
Internet: ruapehudc.govt.nz

Ruapehu ist ein Distrikt im Zentrum der Nordinsel Neuseelands. Er befindet sich vollständig in der Region Manawatu-Wanganui.

Geographie[Bearbeiten]

Im Ruapehu-Distrikt liegt eines der schönsten Gebiete der Nordinsel. Hier befinden sich mit dem Tongariro-Nationalpark, einem der ältesten Nationalparks der Welt und großen Teilen des Whanganui-Nationalparks ausgedehnte Erholungsflächen für Mensch und Natur. Überragende Bedeutung haben hier die drei Vulkane Tongariro, Ngauruhoe und Ruapehu, nach dem der Distrikt benannt wurde. Der Distrikt gehört zur Ökoregion Volcanic Plateau.

Der Distrikt hat keine Grenze zum offenen Meer. Im Norden wird er vom Waitomo-Distrikt und im Osten vom Taupo-Distrikt begrenzt. Der nächste Distrikt im Südosten ist der Rangitikei-Distrikt, der nächste im Südwesten ist der Wanganui-Distrikt. Die westliche Grenze schließlich bilden der Stratford-Distrikt und der New-Plymouth-Distrikt.

Einwohner[Bearbeiten]

Verwaltungssitz des Distrikts ist der Ort Taumarunui. Er hat im Jahr 2001 5136 Einwohner. Weitere Ortschaften sind Ohura, National Park und Ohakune.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der vorherrschende Wirtschaftszweig des Distrikts ist der immer bedeutender werdende Tourismus. Schon heute existiert am Mount Ruapehu das größte Skigebiet Neuseelands mit insgesamt um die 30 Liftanlagen.

Weblinks[Bearbeiten]