Rubén Martínez (Fußballspieler, 1984)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rubén Martínez
Z-A17 (2).jpg
Personalia
Name Rubén Iván Martínez Andrade
Geburtstag 22. Juni 1984
Geburtsort A CoruñaSpanien
Größe 187 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1994–1996 Bergantiños
1996–1997 Orillamar
1997–2004 FC Barcelona
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2007 FC Barcelona B 96 (0)
2004–2008 FC Barcelona 2 (0)
2007–2008 → Racing de Ferrol (Leihe) 0 (0)
2008–2010 FC Cartagena 52 (0)
2010–2013 FC Málaga 11 (0)
2012–2013 → Rayo Vallecano (Leihe) 30 (0)
2013–2014 Rayo Vallecano 34 (0)
2014–2015 UD Almería 23 (0)
2015–2016 UD Levante 15 (0)
2016–2018 Deportivo La Coruña 28 (0)
2017 → RSC Anderlecht (Leihe) 1 (0)
2018– CA Osasuna 7 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2002 Spanien U-20 1 (0)
2004 Spanien U-21 1 (0)
2005 Spanien U-23 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. Oktober 2018

Rubén Iván Martínez Andrade (* 22. Juni 1984 in A Coruña) ist ein spanischer Fußballspieler in Diensten von UD Almería.

Er spielte seit der Saison 2004/05 für die erste Mannschaft des FC Barcelona und gewann somit zwei Meisterschaften sowie die Champions League in der Saison 2006. Nachdem er nur zwei Pflichtspiele für Barcelona bestritt und zwischenzeitlich an Racing de Ferrol ausgeliehen war (ohne je für das Team gespielt zu haben), wechselte er 2008 zum FC Cartagena. Zwei Jahre später wechselte er zum FC Málaga, wo er sich aber nicht als Stammspieler durchsetzen konnte und deshalb 2012 an den Ligarivalen Rayo Vallecano ausgeliehen wurde. Nachdem Martínez sich dort in der Leihphase etablieren konnte, wechselte er zur Saison 2013/14 fest nach Vallecano und absolvierte 34 der 38 Ligaspiele in dieser Spielzeit. Zur Spielzeit 2014/15 wechselte er zu UD Almería.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]