Ruben Jonas Schnell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruben Jonas Schnell, 2007

Ruben Jonas Schnell (* 12. September 1968 in Hannover) ist ein deutscher Musikjournalist und Gründer des Internetradiosenders ByteFM.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruben studierte nach dem Abitur 1987 am Kaiser-Wilhelm-Gymnasium in Hannover von 1990 bis 1992 Musikwissenschaften und Amerikanistik in Freiburg, von 1992 bis 1993 in den USA (Eugene, Oregon) und zuletzt in Hamburg. Erste Erfahrungen als Musikredakteur sammelte er zu Beginn der 1990er Jahre in Freiburg beim nichtkommerziellen Sender Radio Dreyeckland. Anschließend wechselte er nach Hamburg und arbeitete für die ARD, wo er mit dem HR-Redakteur Klaus Walter (Der Ball ist rund) bei der Musiksendung „Schwarz-Weiß - Musik in Farbe“ tätig war. Die Sendung wurde bis 2004 ausgestrahlt.

Im Winter 2001 begleitete er Die Goldenen Zitronen nach Bukarest zu den Aufnahmen ihres Punk-Albums Schafott zum Fahrstuhl.

Seit 2002 moderiert Schnell die Musiksendung „Nachtclub“, die jede Nacht zum Sonnabend ab Mitternacht im Hörfunksender NDR Info ausgestrahlt wird, außerdem das „Nachtclub Magazin“. Im Jahr 2007 wurde er in die Jury aufgenommen, die den Preis der deutschen Schallplattenkritik vergibt.[1]

2007 gründete Ruben Jonas Schnell das Internetradio ByteFM, dessen Geschäftsführer er ist. Es nahm den Betrieb im Januar 2008 auf. An der GmbH hält er 90 Prozent der Anteile.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jurymitglied Preis der deutschen Schallplattenkritik
  2. Eintrag bei der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein