Ruben Wickenhäuser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ruben Philipp Wickenhäuser (* 1973 in Berlin) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte Geschichte, Zoologie und physische Anthropologie an mehreren Universitäten (mit Magisterabschluss an der Universität Mainz) und veröffentlicht seit 1996 überwiegend Indianerbücher und historische Romane für Jugendliche und Erwachsene, außerdem Sachbücher. Seit 2004 hält er Lesungen mit umfangreichem Rahmenprogramm (Dias, Repliken, Klangkulissen) an Schulen und Bibliotheken.

2002 initiierte er gemeinsam mit Titus Müller den Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis. 2005 gründete er gemeinsam mit dem Kriminologen Dr. Frank J. Robertz das freie Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie (IGaK).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herausgeberschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]