Rubino di Cantavenna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rubino di Cantavenna DOC ist ein italienischer Rotwein aus der Provinz Alessandria, Piemont. Der Wein besitzt seit 1970 eine „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“ (Denominazione di origine controllata – DOC), die zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert wurde.[1]

Der Rubino di Cantevenna ist einer der besseren Rotweine des Monferrato Casalese und wurde von dem Önologen Giovanni Dalmasso kreiert.

Anbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Anbaugebiet der Trauben, die zur Erzeugung der kontrollierten Herkunftsbezeichnung „Rubino di Cantavenna“ zugelassen sind, umfasst das gesamte Gebiet der Gemeinden von Gabiano, zudem jeweils einen Teil von Cantavenna, Moncestino und Villamiroglio sowie die Gebiete der ehemaligen Gemeinde von Castel San Pietro Monferrato, die jetzt in das Gebiet der Gemeinde Camino eingegliedert sind.

Im Jahr 2015 wurden von drei Hektar Rebfläche 249 Hektoliter DOC-Wein erzeugt.[2]

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Erzeugung des Weins sind folgende Rebsorten vorgeschrieben:

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Denomination (Auszug):[1]

  • Farbe: klares rubinrot mit granatroten Reflexen
  • Geruch: weinig mit einem leichten angenehmen und charakteristischen Duft
  • Geschmack: trocken, harmonisch und voll
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,5 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 6,0 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 23,0 g/l

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Disciplinare di Produzione della Denominazione di Origine Controllata (Produktionsvorschriften und Beschreibung). wineacts.com, 7. März 2014, abgerufen am 27. Januar 2018 (PDF, italienisch).
  2. Weinbau in Zahlen 2016. In: V.Q.P.R.D. d’Italia 2016. federdoc.com, abgerufen am 28. Januar 2018 (PDF, italienisch).