Rudi Dolezal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rudi Dolezal (2005)

Rudi Dolezal (* 5. Februar 1958 in Wien) ist ein österreichischer Filmproduzent und Regisseur.

Werdegang[Bearbeiten]

Dolezal arbeitete seit 1976 gemeinsam mit Hannes Rossacher unter dem Namen DoRo als Produzent und Regisseur, zuerst für den ORF, dann auch für ARD und ZDF und lieferte Beiträge für Jugend- und Musiksendungen. Mit der Gründung ihrer eigenen Produktionsfirma DoRo spezialisierten sie sich im Musikmarkt und drehten für nationale und internationale Interpreten Musikvideos. Hinzu kamen Portraits und Dokumentationen.

2003 ging die Firma Doro in Konkurs, etwas später trennten sich Hannes Rossacher und Rudi Dolezal und gingen ihre eigenen Wege. Dolezal hat zwei Kinder, Rudi-Ruben und Benjamin und lebt in Purkersdorf bei Wien.

Gemeinsam mit Partner Rossacher war Dolezal am inhaltlichen Aufbau von Premiere und VIVA beteiligt und gewann zahlreiche Preise aus dem Film-, Fernseh- und Musikbereich (für Werke und Auszeichnungen siehe Hauptartikel DoRo).

Dolezal drehte Dokumentationen über Freddie Mercury, unter anderem "Lover of Life, Singer of Songs". Er drehte auch Musikvideos für Falco, wie beispielsweise das bekannte Video zu dem Welthit "Rock me Amadeus". 2015 erschien auf Servus TV die Musikdokumentation "Dolezal Backstage", in der er, illustriert mit Archivaufnahmen, aus seinem Leben erzählt und über seine Begegnung mit Musikgrößen wie Michael Jackson, Bruce Springsteen, Frank Zappa, den Stones und anderen spricht.

Er erhielt bisher 3 Goldene Romys, zuletzt 2008 für die Dokumentation Weltberühmt in Österreich – 50 Jahre Austropop.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rudi Dolezal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien