Rudolf Sieber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rudolf Emilian „Rudi“ Sieber (* 20. Februar 1897 in Aussig, Böhmen, Österreich-Ungarn; † 24. Juni 1976 in Sylmar, Los Angeles, Kalifornien), war ein US-amerikanischer Filmproduzent.

Seit 1921 arbeitete er als Aufnahmeleiter, unter anderem 1927 für den Stummfilm namens Luther – Ein Film der deutschen Reformation.[1] Später schrieb er zusammen mit Edwin J. Burke das Drehbuch für den sehr populären Film Bad Girl von 1931.

Ende des Jahres 1922 lernte er die damals noch unbekannte Schauspielerin Marlene Dietrich kennen, die er am 17. Mai 1923 in Berlin heiratete.[2] Mit ihr hatte er eine Tochter, Maria Riva (eigentlich Maria Elisabeth Sieber, * 13. Dezember 1924 in Berlin). Das Ehepaar Marlene Dietrich und Rudolf Sieber trennte sich bereits Mitte der 1930er Jahre, blieb aber bis zum Tod von Rudolf Sieber verheiratet.

Seit 1953 lebte Rudolf Sieber mit seiner Freundin Tamara Matul auf einer Geflügelfarm in San Fernando Valley, wo er eine erfolgreiche Geflügelzucht betrieb und Eier verkaufte.[3]

Rudolf Sieber starb am 24. Juni 1976 an Prostatakrebs.[4] Er wurde auf dem Hollywood Forever Cemetery in Los Angeles bestattet.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Luther – Ein Film der deutschen Reformation in der Internet Movie Database (englisch)
  2. Steven Bach: Marlene Dietrich: Life and Legend. 2011, ISBN 978-0-8166-7584-5, S. 62.
  3. Jean C. Bosquet: Rudolf Sieber Talks: Eggs, Marriage and Marlene Dietrich. In: The Milwaukee Sentinel. 13. März 1960 (engl.) Zitiert nach missladiva: Marlene Dietrich - The last Goddess
  4. Michael Puettner: Marlene Dietrich Internet Museum (Memento des Originals vom 17. November 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.puettner.com (engl.)
  5. Rudolf Sieber in der Datenbank von Find a Grave. Abgerufen am 7. November 2020 (englisch).