Rudolf Siemering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rudolf Siemering
Beethoven-Haydn-Mozart-Denkmal, Berlin 1904
George-Washington-Monument, Philadelphia

Rudolf Siemering (* 10. August 1835 in Königsberg i. Pr.; † 23. Januar 1905 in Berlin) war ein deutscher Bildhauer und Medailleur[1].

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siemering besuchte das Löbenichtsche Realgymnasium, musste es aber vorzeitig verlassen.[2] Zunächst besuchte Siemering die Kunstakademie Königsberg. Dann folgte die Ausbildung an der Kunstakademie Berlin. Dort war er ein Schüler von Gustav Blaeser. Er gehörte zur Schule von Christian Daniel Rauch in der Berliner Bildhauerschule.

1861 gründete Siemering eine eigene Werkstatt in Berlin. Er war Mitglied des Senats der Preußischen Akademie der Künste in Berlin und Ehrendoktor der Universität Leipzig.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Wilhelm Bessel, Relief an der Albertus-Universität im preußischen Königsberg
  • Königsberg: Porträt von Friedrich Wilhelm Bessel 1862 in einem Relief an der Fassade der Albertus-Universität.
  • Leipzig: Siegesdenkmal 1871 auf dem Neumarkt vor dem Alten Rathaus, enthüllt am 18. August 1888
    Das Denkmal wurde 1946 auf Betreiben von Stadtbaurat Walter Meyer und ohne Genehmigung der sowjetischen Besatzungsbehörden abgerissen, schließlich eingeschmolzen und „neuen Zwecken zugeführt“.
  • Magdeburg: Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I.
  • Marienburg (Westpreußen): Standbild König Friedrichs des Großen im Vorburggelände der Marienburg
    Das Standbild wurde nach 1945 durch die polnischen Machthaber beseitigt. Erhalten haben sich jedoch die dazugehörigen, von Rudolf Siemering geschaffenen Standbilder von vier Hochmeistern.
  • Philadelphia: Entwurf für das Washington-Denkmal, 1882
    Nachgüsse einiger Tierfiguren vom Washington-Denkmal befinden sich im Berliner Tiergarten (je zwei Elche, Hirsche Bisons und je ein Bär und Hirsch).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rudolf Siemering – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rudolf (Leopold R.) Siemering. 10.08.1835 Königsberg - 23.01.1905 Berlin. Deutsche Gesellschaft für Medaillenkunst e.V., abgerufen am 7. März 2021.
  2. Vor 95 Jahren starb der Königsberger Bildhauer Rudolf Siemering (Ostpreußenblatt 2000) (Memento vom 31. Oktober 2004 im Internet Archive)
  3. Manuela Lintl: Das Denkmal für den Augenarzt Albrecht von Graefe an der Luisenstarße. Artikel in der Tageszeitung Neues Deutschland, 25. August 1998.