Rudraprayag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rudraprayag
Rudraprayag (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Uttarakhand
Distrikt: Rudraprayag
Lage: 30° 17′ N, 78° 59′ OKoordinaten: 30° 17′ N, 78° 59′ O
Höhe: 895 m
Einwohner: 9.313 (2011)[1]
Blick auf Pithoragarh
Blick auf Pithoragarh

Rudraprayag ist eine Kleinstadt im indischen Bundesstaat Uttarakhand. Die Stadt liegt an der Einmündung der Flüsse Alaknanda und Mandakini und wurde 2013 bei Überschwemmungen beschädigt.

Die Stadt ist Hauptstadt des Distrikts Rudraprayag. Rudraprayag hat den Status einer Nagar Palika Parishad. Die Stadt ist in 9 Wards gegliedert. Sie hatte am Stichtag der Volkszählung 2011 insgesamt 9313 Einwohner, von denen 5240 Männer und 4073 Frauen waren. Hindus bilden mit einem Anteil von ca. 95 % die größte Gruppe der Bevölkerung in der Stadt gefolgt von Muslimen mit ca. 4 %. Die Alphabetisierungsrate lag 2011 bei 93,43 %.

Der Leopard von Rudraprayag war ein männlicher, menschenfressender Leopard, der mehr als 125 Menschen getötet haben soll. Es wurde schließlich vom Jäger und Autor Jim Corbett getötet. Die Geschichte wurde 2005 verfilmt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.census2011.co.in
  2. The Man-Eating Leopard of Rudraprayag. Abgerufen am 19. Oktober 2019.