Rufina (Toskana)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rufina
Wappen
Rufina (Italien)
Rufina
Staat Italien
Region Toskana
Metropolitanstadt Florenz (FI)
Koordinaten 43° 49′ N, 11° 29′ OKoordinaten: 43° 49′ 0″ N, 11° 29′ 0″ O
Höhe 115 m s.l.m.
Fläche 45 km²
Einwohner 7.291 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 162 Einw./km²
Postleitzahl 50068
Vorwahl 055
ISTAT-Nummer 048037
Volksbezeichnung Rufinesi
Schutzpatron San Martino (11. November)
Website Gemeinde Rufina

Rufina ist eine Gemeinde in der italienischen Metropolitanstadt Florenz (Region Toskana) mit 7291 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage von Rufina in der Metropolitanstadt Florenz

Die Gemeinde erstreckt sich über 45,7 km², hat eine Bevölkerungsdichte von 167 Einwohnern pro km² und ist Teil der Comunità montana Montagna Fiorentina. Sie liegt etwa 20 km östlich der Provinz- und Regionalhauptstadt Florenz an der Sieve.

Die folgenden Ortsteile gehören zu der Gemeinde: Agna, Casi, Casini, Castelnuovo, Cigliano, Contea, Falgano, Masseto, Pomino, Rimaggio, Scopeti, Selvapiana, Stentatoio, Turicchi.

Rufina grenzt an die folgenden Gemeinden: Dicomano, Londa, Montemignaio (AR), Pelago, Pontassieve, Pratovecchio Stia (AR).

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rufina zählt ungefähr 2891 Haushalte. Die Bevölkerung stieg in der Zeit von 1991–2001 um 13 % an.

Jahr Einwohnerzahl
1991 5922
2001 6693

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chiesa di Santo Stefano a Castiglioni, Kirche aus dem Jahr 1103, 1926 renoviert.
  • Chiesa di Santa Maria a Falgano, um 1277 entstandene Kirche.
  • Piccolo Teatro (kleines Theater), 1922 errichtet.
  • Pieve di San Bartolomeo a Pomino, bereits 1103 erwähnte Pieve.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Gemeindepartnerschaft

Ehrenbürger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emanuele Repetti: RUFINA in Val di Sieve. In Dizionario Geografico Fisico Storico della Toscana (1833–1846), Onlineausgabe der Universität Siena (pdf, ital.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rufina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.