Rugby-Union-Nationalmannschaft von Guam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guam
Guam rugby logo.gif
Verband Guam Rugby Football Union
Trainer ?
Kapitän ?
Heim
Auswärts
Meiste Länderspiele
?
Meiste erzielte Punkte
?
Meiste erzielte Versuche
?
Erstes Länderspiel
GuamGuam Guam 8:8 Indien IndienIndien
(19. Juni 2005)
Höchster Sieg
GuamGuam Guam 74:0 Brunei BruneiBrunei
(29. Juni 2008)
Höchste Niederlage
KasachstanKasachstan Kasachstan 51:6 Guam GuamGuam
(22. Juni 2005)
Weltmeisterschaft
Teilnahmen: keine
World-Rugby-Kürzel: GUM
WR-Rang: 73. (37.85 Punkte) (Stand: 10. Oktober 2016)[1]

Die Rugby Union-Nationalmannschaft von Guam repräsentiert den Inselstaat Guam in der Rugby Union. Das Team ist vom International Rugby Board (IRB) als Nationalmannschaft der dritten Kategorie eingestuft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Qualifikation für die Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2007 stellte Guam erstmals ein Nationalteam auf. Im ersten Länderspiel gegen Indien gelang mit einem 8:8-Unentschieden gleich ein respektabler Auftakt. In weiteren Spielen gegen Kasachstan und Malaysia verlor das Team aber und schied mit nur einem Punkt frühzeitig aus.

Im darauffolgenden Jahr stellte der Inselstaat abermals eine Mannschaft zusammen für die Testspiele gegen die Philippinen und Pakistan. In beiden Spielen unterlag Guam knapp. 2008 nahm Guam erstmals am Asian Five Nations, der Asienmeisterschaft, teil. Das IRB stufte die Mannschaft in eine der regionalen Divisionen ein, die nicht zur Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2011 zugelassen wurden. In jenem Turnier gelang es, gegen Brunei mit 74:0 den höchsten Sieg der Geschichte des Rugbysports in Guam zu feiern.

Teilnahmen an Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World Rugby Rankings - 10. Oktober 2016. In: worldrugby.org, 10. Oktober 2016. Abgerufen am 18. Oktober 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]