Rugby-Union-Weltmeisterschaft 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rugby-Union-
Weltmeisterschaft 1999
Rwc1999.png
Gastgeber WalesWales Wales
Weltmeister
2. Platz
3. Platz
AustralienAustralien Australien
FrankreichFrankreich Frankreich
SudafrikaSüdafrika Südafrika
Dauer 1. Oktober –
6. November 1999
Nationen 65 (Endrunde: 20)
Spiele 41
Zuschauer 1.750.000
(42.683 pro Spiel)
Weltmeister AustralienAustralien Australien
Topskorer ArgentinienArgentinien Gonzalo Quesada (102)
Meiste Versuche NeuseelandNeuseeland Jonah Lomu (8)

Die 4. Rugby-Union-Weltmeisterschaft fand vom 1. Oktober bis zum 6. November 1999 statt; Gastgeber war Wales. Es traten 20 Nationalmannschaften in 41 Spielen aufeinander. Weltmeister wurde Australien, das im Finale Frankreich schlug; es war dies der zweite Weltmeistertitel für die Australier nach 1991.

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herzstück der walisischen Kandidatur war das neue, 126 Millionen Pfund teure Millennium Stadium in Cardiff. Nur gerade neun der 41 Spiele wurden im nominellen Gastgeberland ausgetragen. Der walisische Verband einigte sich mit den anderen Verbänden der Five Nations, so dass Spiele auch in England, Frankreich, Irland und Schottland stattfanden.

Millennium Stadium
Stadt Stadion Land Kapazität
Saint-Denis Stade de France Frankreich 80.000
London Twickenham Stadium England 75.000
Cardiff Millennium Stadium Wales 74.500
Edinburgh Murrayfield Stadium Schottland 67.500
Glasgow Hampden Park Schottland 52.500
Dublin Lansdowne Road Irland 49.250
Lens Stade Félix-Bollaert Frankreich 41.800
Bordeaux Parc Lescure Frankreich 34.327
Toulouse Stadium Municipal Frankreich 37.000
Huddersfield Alfred McAlpine Stadium England 24.500
Bristol Ashton Gate England 21.500
Béziers Stade de la Méditerranée Frankreich 18.000
Leicester Welford Road Stadium England 16.500
Wrexham Racecourse Ground Wales 15.500
Limerick Thomond Park Irland 13.500
Belfast Ravenhill Stadium Irland 12.500
Llanelli Stradey Park Wales 10.800
Galashiels Netherdale Schottland 06.000

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwanzig Mannschaften hatten sich für die Weltmeisterschaft 1999 qualifiziert. Von diesen waren nur vier automatisch qualifiziert, und zwar die drei Erstplatzierten der Weltmeisterschaft 1995 sowie der Gastgeber Wales (jeweils mit * markiert). Um die restlichen 16 Startplätze trugen 65 Mannschaften, so viele wie nie zuvor, Qualifikationsspiele aus.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für einen Sieg gab es zwei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkte und bei einer Niederlage keinen Punkt. Die Gruppensieger qualifizierten sich direkt für das Viertelfinale. Um die vier weiteren Viertelfinalplätze spielten die Zweitplatzierten und der beste Gruppendritte in einer Hoffnungsrunde.

  • Direkte Qualifikation für Viertelfinale
  • Teilnahme an der Hoffnungsrunde
  • Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Tabellen-
    punkte
    1. SudafrikaSüdafrika Südafrika 3 3 0 0 132:35 + 97 6
    2. SchottlandSchottland Schottland 3 2 0 1 120:58 + 62 4
    3. UruguayUruguay Uruguay 3 1 0 2 42:97 - 55 2
    4. SpanienSpanien Spanien 3 0 0 3 18:122 - 104 0
    2. Oktober 1999
    UruguayUruguay Uruguay 27 : 15 SpanienSpanien Spanien Netherdale, Galashiels

    3. Oktober 1999
    SchottlandSchottland Schottland 29 : 46 SudafrikaSüdafrika Südafrika Murrayfield Stadium, Edinburgh

    8. Oktober 1999
    SchottlandSchottland Schottland 43 : 12 UruguayUruguay Uruguay Murrayfield Stadium, Edinburgh

    10. Oktober 1999
    SudafrikaSüdafrika Südafrika 47 : 3 SpanienSpanien Spanien Murrayfield Stadium, Edinburgh

    15. Oktober 1999
    SudafrikaSüdafrika Südafrika 39 : 3 UruguayUruguay Uruguay Hampden Park, Glasgow

    16. Oktober 1999
    SchottlandSchottland Schottland 48 : 0 SpanienSpanien Spanien Murrayfield Stadium, Edinburgh

    Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Tabellen-
    punkte
    1. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 3 3 0 0 176:28 + 148 6
    2. EnglandEngland England 3 2 0 1 184:47 + 137 4
    3. TongaTonga Tonga 3 1 0 2 47:171 - 124 2
    4. ItalienItalien Italien 3 0 0 3 35:196 - 161 0
    2. Oktober 1999
    EnglandEngland England 67 : 7 ItalienItalien Italien Twickenham Stadium, London

    3. Oktober 1999
    NeuseelandNeuseeland Neuseeland 45 : 9 TongaTonga Tonga Ashton Gate, Bristol

    9. Oktober 1999
    EnglandEngland England 16 : 30 NeuseelandNeuseeland Neuseeland Twickenham Stadium, London

    10. Oktober 1999
    ItalienItalien Italien 25 : 28 TongaTonga Tonga Welford Road Stadium, Leicester

    14. Oktober 1999
    NeuseelandNeuseeland Neuseeland 101 : 3 ItalienItalien Italien McAlpine Stadium, Huddersfield

    15. Oktober 1999
    EnglandEngland England 101 : 10 TongaTonga Tonga Twickenham Stadium, London

    Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Tabellen-
    punkte
    1. FrankreichFrankreich Frankreich 3 3 0 0 108:52 + 56 6
    2. FidschiFidschi Fidschi 3 2 0 1 124:68 + 56 4
    3. KanadaKanada Kanada 3 1 0 2 114:82 + 32 2
    4. NamibiaNamibia Namibia 3 0 0 3 42:186 - 144 0
    1. Oktober 1999
    FidschiFidschi Fidschi 67 : 18 NamibiaNamibia Namibia Stade de la Méditerranée, Béziers

    2. Oktober 1999
    FrankreichFrankreich Frankreich 33 : 20 KanadaKanada Kanada Stade de la Méditerranée, Béziers

    8. Oktober 1999
    FrankreichFrankreich Frankreich 47 : 13 NamibiaNamibia Namibia Parc Lescure, Bordeaux

    9. Oktober 1999
    FidschiFidschi Fidschi 38 : 22 KanadaKanada Kanada Parc Lescure, Bordeaux

    14. Oktober 1999
    KanadaKanada Kanada 72 : 11 NamibiaNamibia Namibia Stadium Municipal, Toulouse

    15. Oktober 1991
    FrankreichFrankreich Frankreich 28 : 19 FidschiFidschi Fidschi Stadium Municipal, Toulouse

    Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Tabellen-
    punkte
    1. Wales Wales 3 2 0 1 118:71 + 47 4
    2. SamoaSamoa Samoa 3 2 0 1 97:72 + 25 4
    3. ArgentinienArgentinien Argentinien 3 2 0 1 83:51 + 32 4
    4. JapanJapan Japan 3 0 0 3 36:140 - 104 0
    1. Oktober 1999
    Wales Wales 23 : 18 ArgentinienArgentinien Argentinien Millennium Stadium, Cardiff

    3. Oktober 1999
    SamoaSamoa Samoa 43 : 9 JapanJapan Japan Racecourse Ground, Wrexham

    9. Oktober 1999
    Wales Wales 64 : 15 JapanJapan Japan Millennium Stadium, Cardiff

    10. Oktober 1999
    ArgentinienArgentinien Argentinien 32 : 16 SamoaSamoa Samoa Stradey Park, Llanelli

    14. Oktober 1999
    Wales Wales 31 : 38 SamoaSamoa Samoa Millennium Stadium, Cardiff

    16. Oktober 1991
    ArgentinienArgentinien Argentinien 33 : 12 JapanJapan Japan Millennium Stadium, Cardiff

    Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Land Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Tabellen-
    punkte
    1. AustralienAustralien Australien 3 3 0 0 135:31 + 104 6
    2. IrlandIrland Irland 3 2 0 1 100:45 + 55 4
    3. RumänienRumänien Rumänien 3 1 0 2 50:126 - 76 2
    4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 0 0 3 52:135 - 83 0
    2. Oktober 1999
    IrlandIrland Irland 53 : 8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Lansdowne Road, Dublin

    3. Oktober 1999
    AustralienAustralien Australien 57 : 9 RumänienRumänien Rumänien Ravenhill Stadium, Belfast

    9. Oktober 1999
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 25 : 27 RumänienRumänien Rumänien Lansdowne Road, Dublin

    10. Oktober 1999
    IrlandIrland Irland 3 : 23 AustralienAustralien Australien Lansdowne Road, Dublin

    14. Oktober 1999
    AustralienAustralien Australien 55 : 19 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Thomond Park, Limerick

    15. Oktober 1991
    IrlandIrland Irland 44 : 14 RumänienRumänien Rumänien Lansdowne Road, Dublin

    Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Viertelfinale Halbfinale Finale
                       
           
      SudafrikaSüdafrika Südafrika   44
      EnglandEngland England   21  
      SudafrikaSüdafrika Südafrika   21
        AustralienAustralien Australien   27  
      AustralienAustralien Australien   24
      Wales Wales   9  
      AustralienAustralien Australien   35
        FrankreichFrankreich Frankreich   12
      NeuseelandNeuseeland Neuseeland   30
      SchottlandSchottland Schottland   18  
      NeuseelandNeuseeland Neuseeland   31 Spiel um Platz drei
        FrankreichFrankreich Frankreich   43  
      FrankreichFrankreich Frankreich   47   SudafrikaSüdafrika Südafrika   22
      ArgentinienArgentinien Argentinien   26     NeuseelandNeuseeland Neuseeland   18

    Hoffnungsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    20. Oktober 1999
    EnglandEngland England 45 : 24 FidschiFidschi Fidschi Twickenham Stadium, London

    20. Oktober 1999
    SchottlandSchottland Schottland 35 : 20 SamoaSamoa Samoa Murrayfield Stadium, Edinburgh

    20. Oktober 1999
    IrlandIrland Irland 24 : 28 ArgentinienArgentinien Argentinien Stade Félix-Bollaert, Lens

    Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    23. Oktober 1999
    Wales Wales 9 : 24 AustralienAustralien Australien Millennium Stadium, Cardiff
    Schiedsrichter: Colin Hawke (NZL)
    Straftritte: Jenkins (3)
    Versuche: Gregan (2)
    Tune
    Erhöhungen: Burke (3)
    Straftritte: Burke (1)

    24. Oktober 1999
    SudafrikaSüdafrika Südafrika 44 : 21 EnglandEngland England Stade de France, Saint-Denis
    Schiedsrichter: Jim Fleming (SCO)
    Versuche: van der Westhuizen
    Rossouw
    Erhöhungen: de Beer (2)
    Straftritte: de Beer (5)
    Dropgoals: de Beer (5)
    Straftritte: Grayson (6)
    Wilkinson (1)

    24. Oktober 1999
    NeuseelandNeuseeland Neuseeland 30 : 18 SchottlandSchottland Schottland Murrayfield Stadium, Edinburgh
    Schiedsrichter: Ed Morrison (ENG)
    Versuche: Umaga (2)
    Wilson
    Lomu
    Erhöhungen: Mehrtens (2)
    Straftritte: Mehrtens (2)
    Versuche: Murray
    Pountney
    Erhöhungen: Logan (1)
    Straftritte: Logan (1)
    Dropgoals: Townsend (1)

    24. Oktober 1999
    FrankreichFrankreich Frankreich 47 : 26 ArgentinienArgentinien Argentinien Lansdowne Road, Dublin
    Schiedsrichter: Derek Bevan (WAL)
    Versuche: Garbajosa (2)
    Bernat-Salles
    Ntamack
    Erhöhungen: Lamaison (5)
    Straftritte: Lamaison (4)
    Versuche: Pichot
    Arbizu
    Erhöhungen: Quesada (2)
    Straftritte: Quesada (3)
    Contepomi (1)

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    30. Oktober 1999
    SudafrikaSüdafrika Südafrika 21 : 27 n.V. AustralienAustralien Australien Twickenham Stadium, London
    Schiedsrichter: Derek Bevan (WAL)
    Erhöhungen: de Beer (6)
    Straftritte: de Beer (1)
    Straftritte: Burke (8)
    Dropgoals: Larkham (1)

    31. Oktober 1999
    NeuseelandNeuseeland Neuseeland 31 : 43 FrankreichFrankreich Frankreich Twickenham Stadium, London
    Schiedsrichter: Jim Fleming (SCO)
    Versuche: Lomu (2)
    Wilson
    Erhöhungen: Mehrtens (2)
    Straftritte: Mehrtens (4)
    Versuche: Lamaison
    Dominici
    Dourthe
    Bernat-Salles
    Erhöhungen: Lamaison (4)
    Straftritte: Lamaison (3)
    Dropgoals: Lamaison (2)

    Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    4. November 1999
    SudafrikaSüdafrika Südafrika 22 : 18 NeuseelandNeuseeland Neuseeland Millennium Stadium, Cardiff
    Schiedsrichter: Peter Marshall (AUS)
    Versuche: Paulse
    Erhöhungen: Honiball (1)
    Straftritte: Honiball (3)
    Dropgoals: Montgomery (2)
    Straftritte: Mehrtens (6)

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    6. November 1999
    AustralienAustralien Australien 35 : 12 FrankreichFrankreich Frankreich Millenium Stadium, Cardiff
    Schiedsrichter: André Watson (RSA)
    Versuche: Tune
    Finegan
    Erhöhungen: Burke (2)
    Straftritte: Burke (7)
    Straftritte: Lamaison (4)
    Weltmeister 1999

    AustralienAustralien

    Australien
    (Zweiter Titel)

    Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mannschaft Spiele Siege Unent. Ndlg. Punkte Versuche Erhöh-
    ungen
    Straf-
    tritte
    Drop-
    goals
    NeuseelandNeuseeland Neuseeland 6 4 0 2 255 29 22 22 0
    EnglandEngland England 5 3 0 2 250 26 21 26 0
    AustralienAustralien Australien 6 6 0 0 221 24 19 20 1
    SudafrikaSüdafrika Südafrika 6 5 0 1 219 21 18 18 8
    FrankreichFrankreich Frankreich 6 5 0 1 210 22 17 20 2
    SchottlandSchottland Schottland 5 3 0 2 173 20 14 12 3
    FidschiFidschi Fidschi 4 2 0 2 148 17 15 10 1
    ArgentinienArgentinien Argentinien 5 3 0 2 137 6 4 32 1
    Wales Wales 4 2 0 2 127 14 12 11 0
    IrlandIrland Irland 4 2 0 2 124 12 11 12 2
    SamoaSamoa Samoa 4 2 0 2 117 13 11 10 0
    KanadaKanada Kanada 3 1 0 2 114 12 12 9 1
    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 0 0 3 52 5 3 7 0
    RumänienRumänien Rumänien 3 1 0 2 50 5 2 7 0
    TongaTonga Tonga 3 1 0 2 47 4 3 2 1
    NamibiaNamibia Namibia 3 0 0 3 42 4 2 6 0
    UruguayUruguay Uruguay 3 1 0 2 42 4 2 6 0
    JapanJapan Japan 3 0 0 3 36 2 1 8 0
    ItalienItalien Italien 3 0 0 3 35 2 2 7 0
    SpanienSpanien Spanien 3 0 0 3 18 0 0 6 0
    Gesamt 41 2417 242 191 255 20

    Meiste erzielte Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Rang Spieler Mannschaft Position Spiele Versuche Erhöh-
    ungen
    Straf-
    tritte
    Drop-
    goals
    Total
    1. Gonzalo Quesada ArgentinienArgentinien Argentinien Verbindungshalb 5 0 3 31 1 102
    2. Matt Burke AustralienAustralien Australien Schlussmann 6 2 17 19 0 101
    3. Jannie de Beer SudafrikaSüdafrika Südafrika Verbindungshalb 5 0 17 15 6 97
    4. Andrew Mehrtens NeuseelandNeuseeland Neuseeland Verbindungshalb 5 0 11 19 0 79
    5. Jonny Wilkinson EnglandEngland England Verbindungshalb 4 1 8 16 0 69
    6. Christophe Lamaison FrankreichFrankreich Frankreich Verbindungshalb 6 1 9 12 2 65
    7. Silao Leaegailesolo SamoaSamoa Samoa Innendreiviertel 4 2 11 10 0 62
    8. Neil Jenkins Wales Wales Verbindungshalb 4 0 12 11 0 57
    9. Paul Grayson EnglandEngland England Verbindungshalb 4 0 12 10 0 54
    10. Kenny Logan SchottlandSchottland Schottland Außendreiviertel 4 0 9 11 0 51

    Meiste erzielte Versuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Rang Spieler Mannschaft Position Spiele Versuche
    1. Jonah Lomu NeuseelandNeuseeland Neuseeland Außendreiviertel 6 8
    2. Jeff Wilson NeuseelandNeuseeland Neuseeland Schlussmann 6 6
    3. Viliame Satala FidschiFidschi Fidschi Innendreiviertel 4 4
    Keith Wood IrlandIrland Irland Hakler 4 4
    Philippe Bernat-Salles FrankreichFrankreich Frankreich Außendreiviertel 5 4
    Dan Luger EnglandEngland England Außendreiviertel 5 4
    7. Fero Lasagavibau FidschiFidschi Fidschi Außendreiviertel 3 3
    Morgan Williams KanadaKanada Kanada Gedrängehalb 3 3
    Toutai Kefu AustralienAustralien Australien Nummer Acht 4 3
    Martin Leslie SchottlandSchottland Schottland Flügelstürmer 4 3
    Brian Lima SamoaSamoa Samoa Außendreiviertel 4 3
    Mark Taylor Wales Wales Innendreiviertel 4 3
    Phil Greening EnglandEngland England Hakler 5 3
    Cameron Murray SchottlandSchottland Schottland Außendreiviertel 5 3
    Ben Tune AustralienAustralien Australien Außendreiviertel 5 3
    Ugo Mola FrankreichFrankreich Frankreich Außendreiviertel 6 3
    Émile Ntamack FrankreichFrankreich Frankreich Außendreiviertel 6 3
    Joost van der Westhuizen SudafrikaSüdafrika Südafrika Gedrängehalb 6 3

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]