Ruhrpott AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ruhrpott AG (RAG)
RAG im Ruhrpott 1999
RAG im Ruhrpott 1999
Allgemeine Informationen
Herkunft Bochum, Deutschland
Genre(s) Hip-Hop, Rap
Gründung 1996
Auflösung 2003
Letzte Besetzung
Gabriel Saygbe alias „Mr. Wiz“
Karsten Stieneke alias „Aphroe“
Rap
Pahel Schulinus Brunis alias „Pahel“
Rap
Michael Galla alias „Galla“ († 2011)

Die Ruhrpott AG (RAG) war eine deutsche Hip-Hop-Gruppe aus Bochum.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RAG ging aus zwei schon vorher im Ruhrgebiet und darüber hinaus aktiven Hip-Hop-Crews hervor: Filo Joes (mit den beiden MCs Pahel, der vorher u. a. Gitarrist der Band Die Kassierer war, und Galla) und Raid (MC Aphroe und DJ Mr. Wiz). Mr. Wiz stammt nicht direkt aus Bochum, sondern aus Oberhausen, Aphroe kommt ursprünglich aus Herne. Beide Gruppen mischten zu Beginn der 1990er Jahre in der Hip-Hop-Szene mit; Raid sind unter anderem auf dem Sampler Die Klasse von ’95 vertreten, sowie fester Bestandteil der Allstar-Formation "La Familia" (Raid, Curse, Stieber Twins, Tatwaffe (Die Firma), STF und Busy).

Auf Jams und anderen Events stießen Raid und Filo Joes dann öfter aufeinander. Sie stellten fest, dass sie eine ähnliche Mentalität verbindet und entschlossen sich, unter dem Namen „Ruhrpott AG“ gemeinsam Musik zu machen. Als eines der ersten Stücke, das allerdings erst auf dem zweiten Album P.O.T.T.E.N.T.I.A.L veröffentlicht wurde, entstand die Ur-Version von Tief im Westen.

1998 erschien das Debüt-Album Unter Tage über Peter Srekovichs Label Put Da Needle To Da Records, der als FastForward auch als MC bei STF und La Familia aktiv war. Die zehn Titel wurden fast alle von DJ Wiz produziert; an den Beats beteiligten sich auch FastForward, Aphroe, sowie Funky Chris von Too Strong. Features gab es von Der Lange (Too Strong), Creutzfeld & Jakob und Chriss Krass.

Drei Jahre später wurde das zweite und letzte Album P.O.T.T.E.N.T.I.A.L. veröffentlicht, das ausschließlich von Wiz produziert worden war. Als Gäste traten Profan 78 und die Sängerin E-One auf.

Nach zwei gemeinsamen LPs gingen die RAG-Mitglieder getrennte Wege. Pahel ("Natur des Menschen", produziert von Monroe) Galla ("Swing Kid" produziert von Illfated Tree) und Aphroe ("90") veröffentlichten auf verschiedenen Labels Soloalben.

Im Dezember 2017 kündigten RAG das erste Konzert seit 13 Jahren für Februar 2018 an.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Unter Tage (LP/CD, Put Da Needle To Da Records / EFA)
  • 1998: Unter Tage DJ Instrumentals (LP, Put Da Needle To Da Records / EFA)
  • 2001: P.O.T.T.E.N.T.I.A.L. (LP/CD, Put Da Needle To Da Records / Motor)
  • 2018: Unter Tage (20 Jahre Jubiläums Edition 2xLP / Vinyl Digital)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Kopf Stein Pflaster (12", aus Unter Tage)
  • 1998: Unter Tage / Kreuzwortfeuer (12", aus Unter Tage)
  • 2000: Nix Is (MCD/12")
  • 2001: Ragtime (MCD/12", aus P.O.T.T.E.N.T.I.A.L.)
  • 2001: Pro & Contra (MCD/12", aus P.O.T.T.E.N.T.I.A.L.)
  • 2000: Roey Marquis II. feat. RAG: Eiszeit (MCD/12")
  • 1999: Roey Marquis II. Remixe: RAG/Stieber Twins/Skillz en masse (MCD/12")

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]