Ruine Hartenkirch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ruine Hartenkirch
Entstehungszeit: vermutlich12. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg, Felslage
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Siblingen
Geographische Lage 47° 43′ 15,6″ N, 8° 32′ 2,3″ OKoordinaten: 47° 43′ 15,6″ N, 8° 32′ 2,3″ O; CH1903: 682187 / 286174
Höhe: 790 m ü. NN

Die Ruine Hartenkirch ist eine vermutlich im 12. Jahrhundert erbaute und im 16. Jahrhundert abgegangene Felsenburg auf 790 m ü. NN im Kanton Schaffhausen, Schweiz. Sie liegt auf einem Felssporn auf dem Siblinger Schlossranden, 790 m ü. M. an der Stelle des heutigen Siblinger Randenturms hoch über dem Dorf Siblingen. Sowohl die exakte Bauzeit der Burg als auch deren Eigentümer sind unbekannt.

Vermutlich stand an dieser Stelle eine befestigte spätbronzezeitliche Höhensiedlung, die um 1000 v. Chr. erbaut wurde.

Im 18. Jahrhundert dürfte das Gemäuer noch gut sichtbar gewesen sein, denn die Homannkarte von 1753 stellt an diesem Ort ein turmähnliches Gebilde dar.

Siblingen mit Siblinger Schlossranden (hinten Mitte)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Daniel Grütter: Burgruinen im Kanton Schaffhausen. In: Mittelalter. Zeitschrift des Schweizerischen Burgenvereins. Jg. 19, Nr. 2, 2014, ISSN 1420-6994, S. 77–86, hier S. 80, doi:10.5169/seals-514064.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]