Rusa Rusaḫi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rusa Rusaḫi (Rusa, Sohn des Rusa, Aussprache vermutlich Ursas) war ein urarṭäischer Prinz[1] oder König. Er wird manchmal als Rusa IV. geführt, die Reihenfolge der Herrscher nach Argišti II. ist jedoch nicht gesichert.[2] Von Rusa Rusaḫi liegen keine Bauinschriften vor, aber Objekte aus Bastam und eine Tontafel aus Karmir Blur, die 1955 gefunden wurde, tragen seinen Namen, wie auch ein Schild aus Toprakkale.[3]

Inschriften[Bearbeiten]

  • UKN 459, Tontafel aus Karmir Blur

Literatur[Bearbeiten]

  • Aylim Ü. Erdem, Attila Batmaz: Contributions of the Ayanis Fortress to Iron Age chronology. ANES 45, 2008, S. 65–84.
  • Георгий А. Меликишвили: Урартские клинообразные надписи. Издательство АН СССР, Москва 1960, Nr. 459.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Г. А. Меликишвили: Урартские клинообразные надписи. Издательство АН СССР, Москва 1960, Nr. 459
  2. Mirjo Salvini: Geschichte und Kultur der Urartäer. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1995
  3. Aylim Ü. Erdem, Attila Batmaz: Contributions of the Ayanis Fortress to Iron Age chronology. ANES 45, 2008, S. 72