Ruslan Alexejewitsch Adschindschal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruslan Adschindschal
Spielerinformationen
Voller Name Ruslan Alexejewitsch Adschindschal
Geburtstag 22. Juni 1974
Geburtsort GagraUdSSR
Größe 168 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1991 Dinamo Gagra
1991 Dinamo Suchum 14 (1)
1992–1993 Druschba Maikop 63 (11)
1994–1999 Baltika Kaliningrad 182 (23)
2000–2001 Torpedo-SIL Moskau 51 (6)
2001–2004 Uralan Elista 83 (11)
2004–2005 Terek Grosny 49 (2)
2006–2007 Lutsch-Energija Wladiwostok 52 (2)
2008–2010 Krylja Sowetow Samara 68 (3)
2011–2013 Wolga Nischni Nowgorod 61 (2)
2013–2014 Krylja Sowetow Samara 28 (0)
2014–2015 FK Krasnodar 9 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ruslan Alexejewitsch Adschindschal (russisch Руслан Алексеевич Аджинджал; * 22. Juni 1974 in Gagra, Abchasische ASSR) ist ein ehemaliger russisch-abchasischer Fußballspieler. Er ist der Zwillingsbruder von Beslan Adschindschal.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Fußball begann der Mittelfeldspieler Adschindschal in seiner abchasischen Heimatstadt Gagra. 1991 wechselte er zu Dinamo Suchum in die Zweite Sowjetische Liga.

Als die Sowjetunion und damit auch ihr Ligensystem im selben Jahr aufgelöst wurde, ging sein Club in den Wirren des ausbrechenden abchasischern Bürgerkriegs unter. Daraufhin wechselte er, gemeinsam mit seinem Bruder Beslan und den Mannschaftskollegen Gennadi Timofejew und Tamasi Jenik zu Druschba Maikop in die neugegründete russische Liga. Bis 1993 absolvierte er für Druschba über 60 Ligaspiele, in denen er 11 Tore schoss.

1994 wechselte er an die Ostsee zu Baltika Kaliningrad, wo er bis 1999 verblieb. Für Baltika stand er in 183 Spielen auf dem Platz und kam auf 23 Tore. Nach einem Intermezzo bei Torpedo-SIL Moskau kam er 2001 zu Uralan Elista, bis er 2005 zu Terek Grosny wechselte.

Von 2006 bis 2007 stand er bei Lutsch-Energija Wladiwostok unter Vertrag, wieder gemeinsam mit seinem Bruder Beslan. 2008 bis 2010 wurde er von Krylja Sowetow Samara verpflichtet. Von 2011 bis 2013 gehörte er zur Mannschaft von Wolga Nischni Nowgorod.

Adschindschal trat auch für die von der FIFA nicht anerkannte Abchasische Fußballnationalmannschaft an[1].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://lenta.ru/news/2012/12/04/abhaz/