Russell Henderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Russell Henderson, MBE (* 7. Januar 1924 in Port of Spain; † 18. August 2015[1]) war ein trinidadischer Pianist und Musiker auf der Steelpan.

Person[Bearbeiten]

Russel Henderson wuchs in Belmont auf. Mitte der 1940er Jahre gründete er eine Jazz-Combo, das Russell Henderson Quartet, mit dem er auftrat und bald landesweit bekannt wurde. 1951 reiste Henderson nach London, um am North London Polytechnic in der Holloway Road das Klavierstimmen zu erlernen.[2]

Er ließ sich daraufhin in England nieder und hatte einen großen Einfluss auf die Verbreitung karibischer Musik in Großbritannien. Zusammen mit Mervyn Constantine und Sterling Betancourt gründete er die erste Steelband in England und trug entscheidend zur Gründung des Notting Hill Carnival bei. 1968 war bei Plattenaufnahmen von John Surman beteiligt.[3] Überdies unterrichtete Henderson an Schulen in London.

2006 wurde Henderson der Orden Member of the British Empire verliehen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Music icon Russell Henderson dies at 91
  2. [1] unter „History“
  3. Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 21. August 2015)
  4. Künstlerprofil auf Bestoftrinidad.com. Abgerufen am 19. Juli 2015.