Ruth Walz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ruth Walz (* 2. Januar 1941 in Bremen) ist eine deutsche Theaterfotografin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruth Walz ist die Tochter von Richard Bertram-Nothnagel und Lore Bertram-Nothnagel.

Nach einem Studium am Berliner Lette-Verein begann sie ihre fotografische Karriere als Standfotografin bei Ulrike Meinhofs Film Bambule (Fernsehspiel) und in der Werbung u. a. für die Brauerei Berliner Kindl.

1976 ging sie eine Festanstellung bei der Berliner Schaubühne am Halleschen Ufer ein, es entstand eine langjährige Zusammenarbeit mit den Regisseuren Peter Stein, Klaus Michael Grüber, Luc Bondy, Peter Sellars, Pierre Audi und Robert Wilson.

Seit 1990 arbeitet sie freiberuflich.[1] u. a. für die Salzburger Festspiele, die Wiener Festwochen und De Nationale Opera.

Walz lebt in Berlin. Ihr langjähriger Lebensgefährte war der Schauspieler Bruno Ganz.[2]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ruth Walz auf alexander-verlag.com abgerufen am 20. Februar 2019
  2. Bruno Ganz auf deutsches-filmhaus.de abgerufen am 20. Februar 2019
  3. Staatliche Museen zu Berlin: Ruth Walz. Theaterfotografie. Abgerufen am 27. Oktober 2023.
  4. Vorhang auf! Theaterfotografie von Ruth Walz. Museum der Moderne Salzburg, Abgerufen am 25. Juli 2023.
  5. Ruth Walz. Doppelbelichtung. In: Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh). 12. Oktober 2023, abgerufen am 18. Oktober 2023.