Rutschebanen (Tivoli)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rutschebanen
Rutschebanen
Daten
Standort Tivoli
(Kopenhagen, Dänemark)
Typ Holz – sitzend
Kategorie Side Friction
Antriebsart Kettenlifthill
Hersteller LaMarcus Adna Thompson
Eröffnung 1914
Länge 720 m
max. Geschwindigkeit 50 km/h
Fahrtzeit 2:10 min
Kapazität 3200 Personen pro Stunde
Inversionen 0
Thematisierung Berg

Rutschebanen (dänisch für Achterbahn) im Tivoli (Kopenhagen, Dänemark) ist eine Holzachterbahn. Sie wurde ursprünglich 1914 bereits in Baltic Fair als Bergbanan eröffnet und nach Ende der Kirmes an Tivoli verkauft. Wann genau Rutschebanen eröffnet wurde, ist nicht bekannt.

Die 720 m lange Strecke hat zwischen dem höchsten und dem tiefsten Punkt einen Höhenunterschied von 13 m. Sie wurde so thematisiert, dass sie einem Berg ähnelt.

Sie zählt zur Kategorie der Side-Friction-Achterbahnen, was bedeutet, dass die Züge keine Räder unter der Schiene haben. Da durch zu hohe Geschwindigkeit die Gefahr besteht, dass die Züge abheben und entgleisen können, fährt im Zug ein so genannter Bremser mit. Diese Person sorgt dafür, dass der Zug die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht überschreitet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitz des Bremsers bei einem Zug von Rutschebanen

Koordinaten: 55° 40′ 22,7″ N, 12° 34′ 1,2″ O